News

Apple Pay wächst Tom Cook zufolge viermal schneller als Paypal

Apple-Chef Tim Cook. (Foto: dpa)

Apple Pay ist in den vergangenen Monaten rasant gewachsen. Tim Cook zufolge soll der Bezahldienst sein Transaktionsvolumen zuletzt vier Mal so schnell gesteigert haben wie Paypal.

Schon bei der Analystenkonferenz zu den Zahlen Ende Juli hatte Tim Cook darauf hingewiesen, dass Apple Pay schneller wachse als Paypal. Jetzt konkretisierte der Apple-Chef diesen Befund. Im Schlussquartal des Apple-Geschäftsjahres habe der Konzern demnach drei Milliarden Transaktionen über Apple Pay verbucht. Das entspreche einer Verdopplung von Transaktionen und Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal, so Cook. Apple Pay sei damit viermal so schnell gewachsen wie Paypal, so Cook laut 9to5mac.com.

Apple Pay: Cook sieht Allzeithoch im Sommer

Cook jedenfalls sprach für die vergangenen Monate von einem Allzeithoch bei den Umsätzen aus dem Payment-Bereich. Der Vergleich mit dem Vorjahr ist aber mit etwas Vorsicht zu genießen: Im Sommer und Frühherbst 2018 war Apple Pay in einigen Märkten wie Deutschland immerhin noch gar nicht aktiv. Hierzulande startete Apple Pay Mitte Dezember – der Run auf den Dienst übertraf aber zumindest die Erwartungen der Banken.

Insgesamt ist Apple Pay jetzt in 49 Märkten aktiv und kann auf 6.000 beteiligte Banken und Firmen zählen. In Deutschland sind unter anderem die Deutsche Bank, ING, DKB, Comdirect sowie Klarna und N26 an Bord. In den Startlöchern stehen derzeit noch die Sparkassen sowie die Volks- und Raiffeisenbanken.

Apple bietet zinsfreien iPhone-Kauf-Kredit

Um die iPhone-Verkäufe anzukurbeln, will Apple Nutzern der hauseigenen Kreditkarte „Apple Card“ ermöglichen, den Erwerb eines Smartphones zinsfrei über 24 Monate strecken zu können. Das iPhone-Geschäft hatte im abgelaufenen Dreimonatszeitraum nachgelassen – und zwar um gut neun Prozent auf 33,4 Milliarden Dollar. Für das laufende Weihnachtsgeschäft zeigte sich Apple aber im Hinblick auf die neuen iPhones optimistischer. Zudem werden Geräte wie die Computer-Uhr Apple Watch und die Airpods-Ohrhörer sowie das Geschäft mit Abo-Diensten für den Konzern immer wichtiger.

Mehr dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

3 Kommentare
Peer
Peer

„…zuletzt vier Mal so schnell gesteigert haben wie Paypal. “
…ALS Paypal.

Antworten
Ti Mo
Ti Mo

Ich finde es ein wenig „schwierig“ so einen Vergleich anzustellen. Paypal hat im Vergleich zu Apple Pay jahrelange Vorarbeit geleistet und die Menschen überhaupt erstmal dazu gebracht/vorbereitet auf „virtuelle Weise“/an Computern/Handys zu bezahlen. Die gesamte „Infrastruktur“/die Abläufe, sowohl beim Kunden als auch bei den Händlern, musste Apple nicht erst lehren sondern konnte es adaptieren und bißchen anpassen. Die Voraussetzungen für die Akzeptanz war wesentlich weiter ausgebaut. Aber ja, Apple hat es dann perfektioniert und noch weiter vereinfacht.
Was mir in diesem Artikel nicht ganz klar wird ist, ob dieser Vergleich das Wachstum im selben Zeitraum also im „Jetzt“ vergleicht, oder ob es im Verhältnis, des Alters meint. Also ob das Wachstum von Paypal in seinen ersten Jahren verglichen wird. So oder so, glaube ich, hinkt der Vergleich. Wie soll Paypal bei seiner bisherigen Größe denn noch immer gleich schnell wachsen?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung