News

Spielend programmieren lernen: Swift Playgrounds jetzt auch auf Deutsch verfügbar

(Foto: Apple)

Swift Playgrounds, Apples iPad-App für Coding-Neulinge, steht Nutzern jetzt auch in deutscher Sprache zur Verfügung.

Swift Playgrounds: iPad-App erscheint in deutscher Sprache

Mit Swift Playgrounds hat Apple 2016 eine kostenfreie iPad-App vorgestellt, die Coding-Neulingen mit der Swift-Programmiersprache vertraut machen sollen. Im Grunde handelt es sich dabei um eine vereinfachte Entwicklungsumgebung für das iPad, die Einsteiger mit Hilfe von integrierten Tutorials in die Welt der Swift-Programmierung einführen soll. Jetzt ist die kostenfreie App in fünf weiteren Sprachen, darunter auch Deutsch, veröffentlicht worden.

Apple: Swift Playgrounds ist jetzt auch auf Deutsch verfügbar. (Grafik: Apple)

Dank Code-Vervollständigung, dem einfachen Nutzer-Interface und abwechslungsreichen Übungen ist Swift Playgrounds im Grunde für jeden geeignet, der sich gerne mit Apples Swift-Programmiersprache beschäftigen möchte. Apple selbst preist die iPad-App, nicht ganz uneigennützig, auch als ideales Werkzeug für den Informatik-Unterricht an Schulen an.

Swift Playgrounds: Figur wird von eurem Code durch eine 3D-Landschaft bewegt

Damit Einsteiger sich nicht langweilen, hat Apple sich wirklich Mühe gegeben, spaßige Tutorials zu entwickeln. So müsst ihr Code schreiben, der eine putzige Figur im Comic-Look durch eine 3D-Landschaft bewegt. Je weiter ihr euch durch die Tutorials schlagt, desto mehr lernt ihr auch über die Software-Entwicklung.

1 von 3

Unser Kollege Moritz Stückler hatte schon 2016 die Beta-Version von Swift Playgrounds getestet. Sein Fazit fiel damals extrem positiv aus. Wer möchte, kann den vollständigen Testbericht hier lesen.

Swift Playgrounds
Preis: Kostenlos
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Andreas Rickert
Andreas Rickert

Ist eine schöne Sache um jemanden an das Programmieren zu führen. Vor über 10 Jahren habe ich mit etwas ähnlichem angefangen, dem Hamster Simulator.

Für den Benötigt man auch kein iPad, sondern einfach nur einen Computer.
http://www.boles.de/hamster/simulator.html

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.