Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Bastler versteckt kompletten Windows-PC in Computermaus

Schließt ihr noch eine Maus an eueren PC an? Muss doch nicht sein. Ein Bastler hat einen kompletten Computer in ein Maus-Gehäuse eingebaut und Windows 11 drauf installiert.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Die meisten von uns nutzen eine Maus. (Foto: Danil Teterin / Shutterstock)

Computermäuse sind für viele von uns fast unersetzlich geworden. Doch eine neue Erfindung, die All-In-One-Maus, geht einen Schritt weiter und versucht, den kompletten PC – inklusive Hardware, Bildschirm und Tastatur – zu ersetzen.

Anzeige
Anzeige

Das Projekt stammt von dem Youtuber Electro. Nach mehreren Experimenten ist es ihm gelungen, eine Maus zu entwickeln, die ähnlich wie ein PC funktioniert. Er hat es geschafft, Windows 11 darauf laufen zu lassen und sogar einige Spiele zu spielen, wenn auch mit gewissen Einschränkungen.

Bevor Electro zu dieser aktuellen Version der All-In-One-Maus gekommen ist, hatte er eine überdimensionale Maus und eine Version mit einem eingebauten Projektor als Bildschirm gebaut.

Anzeige
Anzeige

„Beste“ Komplett-Maus

Die neueste Version der All-In-One-Maus wird von Electro als die bisher beste Iteration angesehen. Die Maus verfügt über einen Vier-Zoll-Bildschirm, der direkt integriert ist.

Im Inneren arbeitet ein Mini-PC, dessen genaue Spezifikationen nicht näher beschrieben, aber leistungsfähig genug sind, um Windows 11 zu betreiben. Das Gehäuse der Maus wurde von Electro speziell für das Projekt mit einem 3D-Drucker hergestellt.

Anzeige
Anzeige

Aufgrund des kleinen Formfaktors der Maus müssen Nutzer allerdings bei der Tastatur einige Kompromisse eingehen. Insgesamt gibt es zehn Tasten, die an den Seiten der Maus verteilt sind.

Auf der linken Seite befinden sich die WASD-Tasten sowie die Esc-Taste und zwei weitere zufällig ausgewählte Buchstaben, während auf der rechten Seite die Strg-, Shift- und die Leertaste angeordnet sind.

Anzeige
Anzeige

Es geht auch ein bisschen Gaming

Beim Experimentieren mit dem Maus-PC stellte sich heraus, dass die Hardware beim Spielen von Videospielen an ihre Grenzen stößt. Selbst bei weniger anspruchsvollen Titeln wie Minecraft konnte der Mini-PC kein flüssiges Bild erzeugen.

Electro fand jedoch eine Lösung in Form von Cloud-Gaming, wodurch es ihm trotz der Hardware-Einschränkungen möglich war, Spiele auf diesem ungewöhnlichen PC zu spielen. Dennoch besteht momentan wenig Grund zur Annahme, dass der Maus-PC in naher Zukunft in Massenproduktion gehen wird – ob man dies nun erhofft oder befürchtet.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige