Anzeige
Anzeige
News

Blue Origin brachte Touristen ins Weltall: Was den Flug historisch macht

Knapp 10 Minuten im Weltall: Blue Origin hat einem speziellen Passagier den Traum von der Reise ins All erfüllt – und dabei auch einen Rekord aufgestellt. Fünf weitere Menschen kamen ebenfalls in den Genuss einer Reise in den Weltraum.

Von Christian Bernhard
2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Eine Blue-Origin-Rakete hat wieder Tourist:innen ins Weltall gebracht. (Foto: Blue Origin)

Nach einer knapp zweijährigen Pause hat Jeff BezosRaumfahrtunternehmen Blue Origin wieder Tourist:innen ins Weltall befördert. Dabei wurde auch ein Rekord aufgestellt: Ed Dwight, einer der sechs Passagiere, wurde mit 90 Jahren zum ältesten Menschen, der jemals ins All geflogen ist.

Anzeige
Anzeige

Dwight hätte der erste Schwarze Astronaut der Nasa werden können

Dass er sich dabei „nur“ auf eine suborbitale und nicht auf eine orbitale Reise machte (suborbital deshalb, da die Kapsel nicht dem Schwerefeld der Erde entkam), schmälerte die Freude keineswegs.

Dwights Geschichte ist nicht nur aufgrund seines hohen Alters eine besondere. Der pensionierte Militärpilot war in den 1960er Jahren im Rennen, der erste Schwarze Astronaut der Nasa zu werden. Ob er damals wegen der Rassenpolitik oder seiner für die Nasa-Standards etwas zu kleinen Größe übergangen wurde, sorgte für einige Debatten. Der erste Schwarze US-Astronaut wurde schließlich Guion Bluford Jr. im Jahr 1983.

Anzeige
Anzeige

„Das ist eine lebensverändernde Erfahrung“

Für Dwight erfüllte sich im stolzen Alter von 90 Jahren also ein Lebenstraum. Er sei überwältigt, sagte er laut Geekwire. „Das ist eine lebensverändernde Erfahrung. Jeder sollte sie machen“, so Dwight. „Ich dachte, ich bräuchte das nicht in meinem Leben, aber ich habe gelogen.“ Sein Ausflug ins All wurde von einer gemeinnützigen Gruppe namens Space for Humanity gesponsert.

Dwights Mitflieger:innen waren der Risikokapitalgeber Mason Angel, der französische Brauereigründer Sylvain Chiron, der Software-Ingenieur Kenneth L. Hess, die Abenteuerreisende Carol Schaller sowie der Flugzeugpilot und Unternehmer Gopi Thotakura. Wie viel sie für den Flug bezahlt haben, legte Blue Origin nicht offen.

Anzeige
Anzeige

9 Minuten und 53 Sekunden

Der Flug war der 25. des suborbitalen New-Shepard-Programms. Die Kapsel erreichte eine maximale Höhe von etwa 107 Kilometern und überquerte damit die sogenannte Kármán-Linie in 100 Kilometern Höhe, die international als „echte“ Grenze zum Weltraum angesehen wird. Nach einigen Minuten Schwerelosigkeit und dem beeindruckenden Blick aus der New-Shepard-Rakete ging es wieder zurück Richtung Erde, wo die Trägerrakete selbständig auf einem Platz unweit des Startplatzes landete.

Die Mission dauerte vom Start bis zum Aufsetzen 9 Minuten und 53 Sekunden. Knappe zehn Minuten, die Dwight und seine Mitflieger:innen wohl nie vergessen werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige