Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

BSI warnt vor Chrome und Edge: Warum du deinen Browser aktualisieren solltest

In den letzten Wochen waren Nutzer von Google Chrome und Microsoft Edge mit ernsthaften Sicherheitsbedenken konfrontiert, nachdem kritische Sicherheitslücken in beiden Browsern entdeckt worden waren.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Beide Browser waren betroffen. (Foto: Ascannio / Shutterstock)

Google Chrome und Microsoft Edge, zwei der weltweit populärsten Internet-Browser, stehen aktuell im Fokus einer Warnung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Anzeige
Anzeige

Diese Warnung betrifft eine schwerwiegende Sicherheitslücke, die mit einem hohen Risiko eingestuft wird. Diese Lücke wurde erstmals am 4. Januar bezüglich Google Chrome öffentlich gemacht, und nur einen Tag später wurde bekannt, dass sie auch Microsofts Browser Edge betrifft.

Die Sicherheitslücke umfasst gleich vier Schwachstellen, durch die Angreifer potenziell Programmcode ausführen und so theoretisch das Zielgerät übernehmen könnten.

Anzeige
Anzeige

Beide Anbieter haben die Lücke gepatcht

Google und Microsoft haben prompt auf die Warnungen bezüglich der Sicherheitslücken in ihren Browsern reagiert. Beide Unternehmen haben diese Schwachstellen mit den neuesten Updates ihrer Browser Google Chrome und Microsoft Edge behoben.

Daher ist es wichtig, dass ihr euren Browser aktualisiert. Für Google Chrome wurde das entsprechende Update bereits am 3. Januar veröffentlicht und wird in den kommenden Tagen und Wochen weiter ausgerollt.

Anzeige
Anzeige

Laut den Patchnotes schließt das Update alle vier vom BSI identifizierten Sicherheitslücken, die unter den Bezeichnungen CVE-2024-0222, CVE-2024-0223, CVE-2024-0224 und CVE-2024-0225 geführt werden. Microsoft hat sein Update für Edge am 8. Januar veröffentlicht, wie vom BSI mitgeteilt wurde.

Auch bei Apple gab es eine kritische Sicherheitslücke

Anfang Dezember des letzten Jahres waren auch Apple-Geräte von einer kritischen Sicherheitslücke betroffen, die speziell die Betriebssysteme von iPhone und iPad beeinträchtigte.

Anzeige
Anzeige

Durch diese Schwachstelle konnten Angreifer über die sogenannte Webkit-Browser-Engine Zugang zu sensiblen Informationen der Nutzer erhalten und sogar Code auf den Geräten ausführen.

Apple reagierte jedoch schnell auf diese Bedrohung und schloss die beiden Sicherheitslücken umgehend mit entsprechenden Updates.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige