Anzeige
Anzeige
News

Kritische Sicherheitslücke: Diese Apple-Geräte müsst ihr jetzt updaten

Apple hat ein Notfall-Update veröffentlicht, mit dem gleich zwei kritische Sicherheitslücken gestopft werden.  Das solltet ihr sofort installieren.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
In einem Notfall-Update hat Apple zwei Sicherheitslücken behoben, die fast alle Apple-Geräte betreffen (Foto: QubixStudio/ Shutterstock).

Apple hat Notfall-Sicherheitsupdates veröffentlicht, um zwei kritische Sicherheitslücken zu beheben, die bereits in Angriffen ausgenutzt wurden. Diese Lücken betreffen sowohl die iPhone- und iPad-Betriebssysteme iOS 17.1 und iPadOS 17.1 als auch macOS 14.1 und Safari 17.1. Schon am 27. November berichtete Macrumors über ein mögliches Update.

Fehler in der Webkit-Browser-Engine

Mit den Updates behebt Apple zwei sogenannte Zero-Day-Lücken. So werden neu entdeckte Sicherheitslücken genannt, über die Hacker:innen Systeme angreifen können. Der Begriff stammt von der direkten Anwendung, wenn Entwickler:innen erst nach dem Release einer Software von einem Fehler erfahren und damit „Null Tage“ Zeit haben, um ihn zu beheben.

Anzeige
Anzeige

Die beiden Fehler wurden in der Webkit-Browser-Engine gefunden, wodurch Angreifer:innen über eine Out-of-Bounds-Read-Schwachstelle Zugang zu sensiblen Informationen erlangen können. Mithilfe eines Speicherkorruptions-Bugs können genau für den Zweck gestaltete Websites auf anfälligen Geräten einen beliebigen Code ausführen. In dem Bericht über das Sicherheitsupdate schreibt Apple, dass diese Sicherheitslücke schon vor iOS 17.1 existiert haben könne. Mit dem iOS-17.1.2-Update hat Apple diese Lücke nun geschlossen.

Eigentlich sollte anstelle des Sicherheitsupdates als nächstes die Version iOS 17.2 erscheinen. Das Update soll die Journal-App, die schon bei der WWDC 2023 angekündigt wurde, endlich hinzufügen. Genauso bekommt Apple Music viele neue Features. Und auch für das iPhone 15  Pro (Test) stehen Neuerungen wie beispielsweise Spatial Video bereit.

Anzeige
Anzeige

Hinzu kommen noch weitere kleinere Änderungen und Anpassungen. Auch wenn aus Sicherheitsgründen die Arbeit an iOS 17.2 kurz pausiert wurde, soll es noch im Dezember erscheinen. Mittlerweile verteilt Apple die vierte Beta der kommenden Betriebssoftware für iPhones und iPads an App-Entwickler:innen und als Public Preview.

Sinnvolle und weniger sinnvolle Tipps für Passwörter Quelle: Shutterstock/ Vitalii Vodolazskyi

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige