Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Bugatti-CEO erklärt, weshalb der Tesla Roadster Schubdüsen braucht

Für den neuen Tesla Roadster verspricht Elon Musk eine starke Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer. Ein Konkurrent erklärt nun, was der E-Flitzer dafür mitbringen müsste.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der Roadster soll radikal verändert werden. (Bild: Tesla)

Lange Zeit gab es keine Neuigkeiten zum Tesla Roadster, doch letzte Woche brach Elon Musk das Schweigen mit einer Ankündigung auf X. Die Designziele für das Auto sollen deutlich angehoben werden.

Anzeige
Anzeige

Musk verspricht eine Beschleunigung von 0 auf 60 Meilen pro Stunde (etwa 100 Kilometer pro Stunde) in unter einer Sekunde. Das würde einen neuen Weltrekord bedeuten. Bislang hält der Rimac Nevera EV den Rekord mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde in 1,71 Sekunden.

Tesla Roadster könnte den Rekord brechen

Jetzt meldet sich Mate Rimac, der CEO des Sportwagenherstellers Bugatti-Rimac, zur Diskussion um den Tesla Roadster zu Wort. Auf Facebook äußert er, dass der Tesla Roadster den Geschwindigkeitsrekord theoretisch brechen könnte, das aber nur mit dem Einbau von Triebwerken möglich wäre.

Anzeige
Anzeige

Rimac gibt an, entsprechende Simulationen durchgeführt zu haben, weist jedoch auch auf damit verbundene Probleme hin: Die Triebwerke würden die Luft innerhalb von nur zwei bis drei Sekunden entweichen lassen, wonach sie praktisch nutzlos würden.

Das Auto müsste dann die Technik und das zusätzliche Gewicht weiterhin mitführen. Zudem erwähnt er eine andere Technologie, die allerdings für den Roadster nicht infrage käme.

Anzeige
Anzeige

Sauggebläse könnten es ebenfalls richten

Rimac erklärt weiter, dass Sauggebläse, wie sie in einigen Supersportwagen zu finden sind, ebenfalls eine Option sein könnten. Allerdings betont er, dass das Fahrzeug dafür extrem leicht sein müsste. Ein „normales Supercar“, insbesondere ein elektrisches, erfülle diese Anforderung nicht.

Daher schließt Rimac, dass Triebwerke tatsächlich die einzige Möglichkeit wären, um den Geschwindigkeitsrekord zu brechen. Ob Elon Musk allerdings plant, Triebwerke in den Tesla Roadster einzubauen, bleibt fraglich. Ebenso steht noch aus, ob das Fahrzeug den Rekord tatsächlich brechen kann.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige