Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Vay Carsharing: Ab 2022 fahren Autos ferngesteuert durch Hamburg

In Hamburg soll im kommenden Jahr der weltweit erste Telefahr-Service an den Start gehen. Dafür steuert ein Mensch die Autos eines Carsharing-Dienstes vom Computer aus durch die Stadt.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Carsharing-Dienst Vay liefert Fahrzeuge fahrerlos – ferngesteuert – aus. (Screenshot: Youtube/Vay, t3n)

2022 könnten die ersten autonom fahrenden Taxis der Intel-Tochter Mobileye durch Deutschland rollen, wenn die rechtlichen Voraussetzungen stimmen. Hier übernimmt eine künstliche Intelligenz, gefüttert durch zahlreiche Sensoren, das Steuer. Ebenfalls für einen Start im kommenden Jahr vorgesehen ist ein Dienst mit fahrerlosen Autos der ganz anderen Art. Denn bei dem vom Carsharing-Unternehmen Vay geplanten Angebot sitzt zwar auch kein:e Fahrer:in am Steuer. Statt einer KI steuert aber ein Mensch die Fahrzeuge vom Computer aus fern.

Erster Telefahr-Service der Welt

Anzeige
Anzeige

Bei dem Vay-Angebot, das seit zwei Jahren in Berlin und Hamburg getestet wird, soll es sich um den ersten Telefahr-Service der Welt handeln, wie die Hamburger Morgenpost berichtet. Die Autos sind mit mehreren Kameras ausgerüstet, was den Menschen vor dem Computer einen 360-Grad-Überblick gewähren soll. Zur Übertragung kommt 4G zum Einsatz.

Die Idee hinter dem Dienst klingt einleuchtend. Das Auto des Carsharing-Dienstes soll – auf Anfrage via App – ferngesteuert zu den Interessenten gefahren werden. Diese übernehmen dann das Steuer. Wenn sie am Ziel angelangt sind, entfällt für sie die oft nervige Parkplatzsuche. Die kann dann der oder die Tele-Fahrer:in übernehmen oder das Fahrzeug gleich zur nächsten Bestellung weiterfahren.

Anzeige
Anzeige

Vay soll Carsharing-Markt revolutionieren

Dass das Projekt reale Chancen auf einen baldigen Start hat, zeigt die Tatsache, dass Hamburg gerade eine Mobilitätspartnerschaft mit Vay eingegangen ist. Für den Verkehrssenator der Hansestadt, Anjes Tjarks, habe Vay das Zeug, den Carsharing-Markt in der Stadt zu revolutionieren – vor allem in den Randgebieten. Andere Carsharing-Anbieter verzichten auf solche Gebiete, weil die Fahrzeuge dort zu wenig bewegt werden.

Anzeige
Anzeige

Dieses Problem umgeht Vay mit seinem Telefahr-Service. Los geht es in Bergedorf, wo der ÖPNV noch ausbaufähig ist und viele Menschen auf ihr Auto angewiesen sind. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der Vay-Dienst dann mit dem Angebot des Hamburger Verkehrsverbunds gekoppelt werden. Buchbar wäre es dann über die Switch-App, wie die Morgenpost schreibt. Zunächst will Hamburg eine dreistellige Fahrzeugflotte an den Start bringen. Zu den Preisen gibt es noch keine Informationen. Diese sollen sich aber an gängigen Preisen orientieren.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige