Anzeige
Anzeige
News

Concurrent Rendering: Javascript-Bibliothek React 18 führt grundlegende Neuerung ein

Gute 1,5 Jahre nach dem Update auf React 17, das keinerlei neue Features brachte, ist nun die Version 18 der komponentenbasierten View-Library aus dem Hause Meta erschienen.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

React 18 ist da. (Bild: GaudiLab/Shutterstock)

React 18, die Javascript-Bibliothek für das Interface-Design, bringt optionale Concurrency an den Start. Gerade das Concurrent Rendering, das unterbrechbare Rendering, stellt eine wesentliche Neuerung dar. Die schon länger erwarteten Server Components hingegen bleiben weiterhin experimentell.

Concurrent Rendering als Feature-Fundament von React 18

Anzeige
Anzeige

Concurrent Rendering ist Teil eines größeren Konzepts, aber gleichzeitig die wesentliche Ausprägung dieses Konzepts. Das Feature dient dem gleichzeitigen Vorbereiten mehrerer Versionen einer Benutzeroberfläche unter Nutzung der Neuerung, dass das Rendering unterbrechbar ist. So könnte React beginnen, ein Update zu rendern und dieses dann pausieren, später fortsetzen oder abbrechen, ohne dass der UI (User Interface, Benutzeroberfläche) einer dieser Vorgänge anzumerken wäre.

Der Vorteil: Die UI kann auf Nutzereingaben sofort reagieren. Das Rendering wird still im Hintergrund geregelt. Das stellt eine grundsätzliche Aktualisierung des bisherigen Rendering-Modells in React dar. Auch die meisten der weiteren neuen Features setzen in unterschiedlicher Form auf dem Concurrent Rendering auf.

Anzeige
Anzeige

Reibungsloses Update von 17 trotz Breaking Change

Trotz des Umstandes, dass es sich bei dem vollkommen anderen Rendering-Modell technisch um ein sogenannten Breaking Change handelt, also eines, das Code-Anpassungen in bestehenden Programmierungen erforderlich macht, hat das React-Team sich um einen möglichst problemlosen Upgrade-Prozess bemüht – jedenfalls für Aktualisierende von React 17.

Anzeige
Anzeige

Das funktioniert so, dass das neue Rendering-Modell sich nur auf jene Teile einer App auswirkt, die mit den neuen Funktionen arbeiten soll. So können Entwickelnde ihre Apps schrittweise auf das neue Modell umstellen. Funktionieren wird es auch ohne Umstellungen, nur eben nicht mit den neuen Features.

Ebenfalls neu in React 18 ist das automatische Batching für alle Updates. Damit werden verschiedene State-Updates in ein einziges Re-Render „gestapelt“, anstatt sie jeweils direkt abzuarbeiten. Das soll die Performance erhöhen.

Anzeige
Anzeige

Auch neu: Transitions und Server Components

Neu ist ebenso die API Starttransition, die auf Concurrent Rendering basiert. Sie erlaubt die Unterscheidung zwischen dringenden und nicht dringenden Updates. Dabei gelten direkte Interaktionen wie Tippen, Klicken oder Tappen als dringend. Dringende Updates werden sofort ausgeführt. Als sogenanntes Transition-Update gilt der Wechsel von einer View zu einer anderen. Bei solchen Wechseln wird es kurze Verzögerungen geben. Entwickelnde können selbst festlegen, welche Updates sie als dringend behandelt wissen wollen.

Immer noch nicht in den Stable-Status haben es die Server Components geschafft. Sie bleiben experimentell und sollen in einem künftigen Update eher rudimentär stabil implementiert werden. Dabei ist das Feature interessant, denn es soll Anwendungen erlauben, die Interaktionsgeschwindigkeit clientseitiger Apps mit der höheren Geschwindigkeit von Server-Renderings zu verbinden.

Die vollständige Liste aller Neuerungen und Änderungen findet ihr in diesem ausführlichen Blog-Beitrag des React-Teams.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige