Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Coronavirus-News von der WHO jetzt auf Whatsapp

Die Weltgesundheitsorganisation WHO schickt Nutzern auf Wunsch jetzt Informationen zum Coronavirus und der Erkrankung Covid-19 via Whatsapp. Damit soll Fake-News entgegengewirkt werden.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
WHO-News zum Coronavirus bei Whatsapp. (Foto: Facebook)

Im Kampf gegen Fake-News zum Coronavirus Sars-CoV-2 und der Erkrankung Covid-19 geht Facebook weiter in die Offensive. Nach der Ankündigung des Coronavirus-Information-Centers im Facebook-Newsfeed und dem Start eines Informations-Hubs bei Whatsapp bietet die WHO jetzt einen neuen Benachrichtigungsservice auf Whatsapp. Über den kostenfreien Dienst will die WHO Nutzern Fragen rund um das Coronavirus beantworten, wie Facebook mitteilt.

Whatsapp-Dienst soll helfen, Leben zu retten

Anzeige
Anzeige

Digitale Technologien, so WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus, würden dabei helfen, wichtige Informationen schnellstmöglich zu verbreiten und der Pandemie zuvorzukommen. „Das hilft uns, Risikogruppen besser zu schützen und Leben zu retten“, so Ghebreyesus. Per Whatsapp und Facebook könne die WHO Milliarden Menschen mit essentiellen Gesundheitsinformationen erreichen.

An die offiziellen Zahlen und Situationsberichte zur Coronavirus-Pandemie gelangen Whatsapp-Nutzer so: Zunächst die Telefonnummer +41798931892 in den Kontakten speichern. Danach eine Whatsapp-Nachricht mit „Hi“ an diese Nummer schicken. Anderenfalls funktioniert die Anmeldung auch über diesen Link, wenn Whatsapp auf dem Smartphone oder Desktop verfügbar ist. Anschließend soll es täglich neue Informationen geben, der Dienst reagiert laut Facebook automatisiert auf Nachrichten der Nutzer.

Anzeige
Anzeige

WHO: Infektionsschutz und Reisebestimmungen

Schwerpunkte des WHO-Newsdienstes sollen Themen wie Infektionsschutz und Reisebestimmungen sowie Aufklärung zum Coronavirus sein. Der Dienst ist zunächst in englischer Sprache verfügbar. Im Laufe der kommenden Woche sollen noch die Sprachen Arabisch, Chinesisch, Französisch, Russisch und Spanisch dazukommen. Diese sechs sind die offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen. Neben dem WHO-Service hat Whatsapp zudem Informationsservices der Regierung von Singapur, des israelischen und südafrikanischen Gesundheitsministeriums sowie des Ministeriums für Kommunikation und Informationstechnologie in Indonesien an Bord.

Anzeige
Anzeige

Mehr zum Thema:

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Antonio Ciccarelli

Kann Corona über Mücken, wie das Zickavirus weiterverteilt werden…..

Freundliche Grüsse
Tony……

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige