Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Analyse

Tech-Hub-Index: Deloitte benennt beste Tech-Standorte Deutschlands

Städte und Standorte konkurrieren in der digitalen Ökonomie vor allem um Talente. (Bild: Shutterstock)

Berlin schafft es im Gesamtranking des Beratungsunternehmens Deloitte nur auf Platz zwei der Tech-Standorte. Neben den großen Metropolen haben sich auch eine Reihe kleiner Städte als Tech-Hubs etabliert.

Abgesehen von schnellem Internet ist die digitale Ökonomie im Gegensatz zu großen Teilen der klassischen Industrie bekanntermaßen kaum durch übliche Standortfaktoren wie zum Beispiel Rohstoffvorkommen an bestimmte Regionen gebunden. Trotzdem neigt die Digitalbranche offenbar dazu, sich in einer relativ kleinen Auswahl von Orten zu sammeln. Deutschland sei hier keine Ausnahme, will das weltweit tätige Beratungsunternehmen Deloitte herausgefunden haben.

Für die Studienreihe „Datenland Deutschland“ hat man sich die deutschen Tech-Hubs genauer angesehen. Dabei geht es neben dem Status quo ausdrücklich auch um das Potenzial der 50 größten Metropolregionen, sich künftig als Tech-Standort zu behaupten, also um die Zukunftsaussichten.

Matrix aus Tech-Hub-Status und Tach-Hub-Potenzial (Grafik: Deloitte)
Matrix aus Tech-Hub-Status und Tech-Hub-Potenzial. (Grafik: Deloitte)

Statusindex und Potenzialindex

Beim sogenannten Statusindex liegt der Fokus darauf, welches die aktuell führenden deutschen Digitalstandorte sind. Die Idee hinter dem Statusindex sei, dass Städte digital umso wettbewerbsfähiger sind, je stärker die Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) als Treiber der Digitalisierung vertreten ist. Und: Wie viele Technologie-Jobs außerhalb der IKT-Industrie an einem Ort angesiedelt sind und wie dynamisch die Beschäftigungsentwicklung in diesen beiden Bereichen ist.

Der Potenzialindex zielt dagegen darauf ab, welche Zukunftsaussichten die deutschen Tech-Hubs haben. Ein wichtiger Indikator ist hier die Ausbildung: Gibt es gute technische Universitäten, wie viele MINT-Studierende sind vor Ort und wie attraktiv sind die Städte für den künftigen Berufseinstieg?

München als wichtigster Tech-Hub

Der mit Abstand wichtigste deutsche Tech-Hub ist die Metropolregion München. Sie belegt bei elf der 15 Indikatoren den ersten oder zweiten Platz und führt damit sowohl im Status- wie im Potenzialindex. „Bemerkenswert an Münchens aktueller Stellung im Bereich der digitalen Talente ist, dass die Stadt eine sehr hohe Spezialisierung auf die IKT-Industrie aufweist und gleichzeitig über die mit Abstand meisten MINT-Berufe in der gesamten städtischen Wirtschaft verfügt“, sagt Alexander Börsch, Chefökonom bei Deloitte.

Damit sei die bayerische Hauptstadt nicht nur im originär digitalen Sektor führend, sondern auch bei der Digitalisierung der klassischen Sektoren.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.