News

E-Mobilität treibt Wachstum im Batteriemarkt

(Foto: Mike Flippo/ Shutterstock)

Die Nachfrage nach Batterien etwa für Elektroautos steigt weiter kräftig. Der deutsche Batteriemarkt wuchs 2019 um 17 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro, teilte der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) am Dienstag in Frankfurt mit.

Lithium-Ionen-Batterien hatten mit 1,6 Milliarden Euro und einem Plus von 21 Prozent den größten Anteil daran. Der Markt für sonstige Batteriesysteme, darunter Zink-Luft-Batterien, Lithium-Knopfzellen und Nickel-Cadmium-Batterien, legte gar um 40 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro zu.

„Die Volumina der Märkte zeigen, welch hohe Bedeutung die verschiedenen Batteriesysteme für viele Anwendungen haben“, sagte Christian Eckert, Fachverbandsgeschäftsführer Batterien im ZVEI, in Frankfurt. Vor allem die Elektromobilität und der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien trieben den Bedarf an Batterien an.

Markt für Lithium-Ionen-Batterien hat sich verachtfacht

Lithium-Ionen-Batterien sind die Schlüsseltechnologie für E-Autos und werden auch in Mobiltelefonen, Hörgeräten oder Elektrowerkzeugen eingesetzt. „Zwischen 2013 und 2019 hat sich das Marktvolumen bei Lithium-Ionen-Batterien mehr als verachtfacht“, erklärte Eckert.

Bei den Batteriezellen ist die deutsche Industrie allerdings von asiatischen Herstellern abhängig. Nach dem Import werden sie in Deutschland lediglich zu fertigen Batterien konfektioniert. Da Batteriezellen von strategischem Interesse für die Autoindustrie sind, soll in deutsch-französischer Kooperation ein Batteriezellenwerk in Kaiserslautern entstehen. Elektroautos gelten als wichtiger Baustein, um die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen. Der Kauf von E-Autos wird stark mit Prämien gefördert, um die noch geringe Verbreitung der Fahrzeuge anzukurbeln. dpa

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung