Anzeige
Anzeige
News

Ethereum 2.0 gibt es nicht mehr – was die Namensänderung bedeutet

Das Protokoll der zweitgrößten Blockchain Ethereum soll sich mit einem umfassenden Upgrade namens Ethereum 2.0 oder Eth2 verändern. Nun wird aber erstmal Ethereum 2.0 selbst verändert.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Neuer Name für das Upgrade: "Ethereum 2.0" wird es bald nicht mehr geben .(Bild: Vector-3D/Shutterstock)

Höher skalierbar, dezentraler und sicherer soll das Ethereum-Netzwerk durch ein Upgrade, eine Veränderung des Protokolls, werden. Bereits seit mehreren Jahren wird daran gearbeitet und die Entwicklung wird noch länger dauern. Nun kündigt die Ethereum Foundation eine bedeutende Begriffsänderung des Upgrades an.

Was passiert mit dem geplanten Eth2-Upgrade?

Anzeige
Anzeige

Außer einer Namensänderung: gar nichts. Das ursprüngliche Konzept des Upgrades bleibt gleich. Lediglich der Name „Ethereum 2.0“ fällt weg. Bereits seit Ende vergangenen Jahres benutzen zentrale Entwickler:innen des Netzwerkes neue, weniger verwirrende Begriffe.

  • Statt von „Eth1“ sprechen Entwickler:innen nun vom Execution Layer.
  • Statt von „Eth2“ sprechen Entwickler:innen nun vom Consensus Layer.
  • Mit „Ethereum“ sind von nun an Execution und Consensus Layer gemeint.

Begriffe, die weniger verwirren sollen: Aus Eth1 und Eth2 werden Execution und Consensus Layer. (Grafik: Ethereum Foundation)

Was ist der Grund für die Namensänderung?

Wie die Ethereum Foundation auf ihrem Blog erklärt, hat die Umbenennung des Upgrades mehrere Gründe:

Anzeige
Anzeige
  1. Außenwahrnehmung neuer Nutzer:innen: Es solle nicht der Eindruck entstehen, dass Eth1 an erster und Eth2 an zweiter Stelle stehe oder gar Eth2 Eth1 ablöse. Die Namensänderung soll also mehr Klarheit schaffen.
  2. Veraltete Roadmap: Die Umbenennung soll auch Klarheit über die Ethereum-Roadmap, die 2019 aufgestellt wurde, bringen, und darüber, dass sie nicht mehr aktuell ist. Sie trug den Namen „Ethereum 2.0“.
  3. Betrug verhindern: Kriminelle verkauften in der Vergangenheit immer wieder vermeintliche ETH2-Token an Unwissende. Den „Tausch“ der angeblich neuen Token gegen reguläre ETH begründeten sie mit dem Upgrade, stahlen jedoch die ETH-Token.
  4. Klares Staking: Auch manche Staking-Anbieter sorgten für Verwirrung, indem sie angaben, sogenannte ETH2-Token auszuschütten, die es jedoch nicht gibt. Dabei handele es sich „lediglich um die Darstellung eines Anteils am Stake eines bestimmten Anbieters“, stellt die Foundation klar.

Roadmap mit verschiedenen Stationen: So sieht der Plan für die Upgrades von Ethereum aus. (Grafik: Ethereum Foundation)

Was wird nun als Ethereum-Upgrade bezeichnet?

Mit der Namensänderung verändert sich die Roadmap für die Transition hin zu einem Proof-of-Stake-Netzwerk nicht. Wie die Ethereum Foundation ankündigt, werden einzelne Funktionen innerhalb der Roadmap jetzt allerdings als Upgrades bezeichnet. Das trifft zum Beispiel auf die bereits in Kraft getretene Beacon-Chain, den Merge und die Shard Chains zu.

Anzeige
Anzeige

Weitere Änderungen an der groß angelegten Transition von Ethereum behält sich die Foundation vor. Was jetzt außerdem geändert wird, ist zum Beispiel der Name des Eth2-Launchpads, das ab jetzt „Ethereum Staking Launchpad“ heißen soll.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Phil

Finde ich gut, die Ethereum Foundation das nach außen besser kommuniziert, wird vor allem für die Neueinstiger in die Krypto Welt die Sache einfacher machen!
Ich hoffe noch immer das Ethereum im NFT Bereich noch mehr smart NFT Technik nachliefert wie sie zB Phantasma Chain hat, wenn die Transaktionsgebühren mit den Neuerungen sinken könnte es auch wieder für Spieleentwickler spannend werden auf ETH zu entwicklen und nicht auf Layer 2 oder andere Layer 1 Blockchains wie Matic, BSC, Avalache, Phantasma,…. umzusteigen!

Diese Smart NFT Technik würde ich auch gerne auf Ethereum sehen, würde sicher den nächste Schub bedeuten.

https://phantasma.io/phantasma-smart-nfts/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige