Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Exoskelett aus Deutschland hilft und warnt beim schweren Heben

Die neuste Iteration des smarten Exo-Rucksackes Cray X denkt beim Heben mit und lernt aus der falschen Körperbelastung seines Trägers. Häufige Verletzungen soll er so verhindern.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die fünfte Auflage des Exoskeletts bringt cloudgestützte Tracking- und Analyse-Werkzeuge mit. (Bild: German Bionic)

Das Augsburger Unternehmen German Bionic hat Cray X den Fünften vorgestellt. Diese Version des Kraftanzugs bietet aktive Laufunterstützung, ist wasser- und staubdicht und besitzt allerlei neue technische Eigenschaften. Darunter fallen eine 40-Volt-Plattform, ein überarbeitetes Energiemanagement und ein KI-basiertes Ergonomie-Warnsystem namens SSC (Smart Safety Companion). Der Sieben-Kilogramm-Rucksack unterstützt aktiv Beine und Rücken. Bis zu 30 Kilogramm lassen sich über den Roboter „leicht“ heben und bewegen. Durch die Warnanlage helfe er auch an anderen Gliedmaßen, Hebeverletzungen zu verhindern.

Echtzeitsoftware sammelt Telemetriedaten

Anzeige
Anzeige

SSC sammelt die Daten aus der Bewegung und analysiert sie. Die Leiterin der IoT-Abteilung, Norma Steller, erklärte dem Magazin Engadget: „Es handelt sich um eine Echtzeit-Softwareanwendung, die im Hintergrund läuft und den Arbeiter warnen kann, wenn das ergonomische Risiko zu hoch wird.“ Das Unternehmen ergänzt auf der Internetseite: „Indem die Software bei Anzeichen von Fehlhaltungen und falschen Hebepraktiken warnt, hilft sie aktiv dabei, Ermüdung sowie daraus resultierende Fehler und Verletzungen zu vermeiden.“ Das SSC trackt, welche Last gehoben wird, erkennt ergonomische Risiken wie das verdrehte Heben und analysiert sie mithilfe von Algorithmen, die auf maschinellem Lernen basieren.

Benchmark geht ans Management von BMW, Ikea und Co.

Die Reporting-Funktionen des Systems nehmen die Daten auf und erstellen einen automatisierten Benchmark. Auf Wunsch informieren sie das Management über die Ergebnisse, damit es darüber wachen kann, dass sich die Mitarbeiter nicht überanstrengen. Norma Steller sagt: „KI ist die Grundlage für die Weiterentwicklung der Exoskelett-Technologie und die Zukunft der menschlichen Augmentation.“ Man beuge so der Ermüdung vor und das wiederum senke das Verletzungsrisiko. Die Führungskraft erklärt: „Vor allem in der Logistik ist normalerweise jeder einzelne Schritt, jeder einzelne Hub, jeder einzelne Trend geplant. Aber manchmal wird in der realen Welt nicht jeder Plan erfüllt, und dann sehen wir plötzlich, wie die Leistung am Arbeitsplatz sehr, sehr schnell abnimmt.“ Über die gelieferten Daten erkenne man sehr viel besser, woher ein Leistungsabfall komme. Der Power-Suit habe sich bereits als wirksamer Schutz in den Hallen von BMW, Ikea und DPD erwiesen, heißt es dazu in der Pressemitteilung.

Anzeige
Anzeige

Unterstützt 2 Körperregionen

Der Hersteller betont, das fünfte Cray X sei das erste Gerät seiner Art, das zwei Körperregionen unterstütze. Neben dem Rücken-Support beim Heben dient die Laufunterstützung dazu, beim Transport der Last zu helfen. Das gelinge beim Gehen und beim Treppensteigen, schreibt German Bionic, in dem das Produkt die Beine „sanft nach vorne“ schiebe. Im Ergebnis verringere das Cray-Pack so Ermüdung. Zusätzlich besitzt es nun ein Hot-Swap-Akku-System, das aus dem System von Makita stammt. Die neuen 40-Volt-Akkus lassen sich tauschen, ohne das Gerät abnehmen zu müssen. Die Schnellladestationen des Werkzeugherstellers laden sie in 30 bis 40 Minuten komplett auf. „So kann man möglicherweise acht Stunden arbeiten, ohne das Exoskelett abnehmen zu müssen“, berichtet Steller.

Anzeige
Anzeige

Der Technologieführer und glänzende Zukunftsperspektiven

Armin Schmidt, der CEO von German Bionic, betont, die fünfte Generation „untermauert unsere Technologieführerschaft“ auf dem „massiv wachsenden internationalen“ Exoskelettmarkt. Norma Steller glaubt, dass in Zukunft immer mehr der Power-Rucksäcke die Straßen bevölkern. „Wir werden sie im Grunde überall sehen, denn wir haben die Möglichkeit, unsere Körper zu verbessern, und normalerweise nutzen die Menschen diese Möglichkeit.“

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige