Entwicklung & Design

Experimenteller Firefox nutzt JavaScript für Gamepad-Spielsteuerung

GamePad API

Bislang kennen wir Gamepads und Joysticks nur bei Konsolen- und Desktopspielen. Browsergames beschränken sich noch auf unkomfortable Spielsteuerung über Maus und Tastatur. Das kann sich aber bald ändern, wenn wir uns neue JavaScript APIs wie Gamepad API, Mouse Lock API oder Full Screen API anschauen. Wie Rob Hawkes in einem Artikel bei hacks.mozilla.org schreibt, eröffnen diese JavaScript APIs ganz neue Möglichkeiten auf dem Weg zu offenen und hoch qualitativen Spielen im Browser. Wir stellen seinen Artikel kurz vor.

Gamepads und Joysticks im Firefox

Der Buchautor und Blogger Rob Hawkes beschreibt bei hacks.mozilla.org was aktuell schon mit einem experimentellen Build von Firefox von Ted Mielczarek und anderen vom Paladin Team in Hinsicht auf Spielsteuerung über JavaScript möglich ist. Gamepad und Mouse Lock API sind nur zwei von weiteren JavaScript-Ergänzungen, die bald auch regulär im Firefox zur Verfügung stehen werden.

Hier ein Video von Rob zur JavaScript Gamepad API in Aktion:

https://vimeo.com/31906995

Die neue Mouse Lock API macht es z.B. möglich, ohne Programmier-Overhead Spiele und Visualisierungen im Browser zu realisieren, bei denen sich die Nutzer in 3D-Welten uneingeschränkt bewegen und umschauen können. Auch hierzu ein kurzes Video von David Hamphrey, das die JavaScript Mouse Lock API in Aktion zeigt:

Zu Gamepad API und Mouse Lock API gibt es bereits Entwürfe für W3C-Spezifikationen, die Scott Graham und Vincent Scheib von Google sowie Ted Mielczarek von Mozilla verfasst haben.

Weitere Infos und Quellen findet Ihr im Originalartikel bei hacks.mozilla.org. Wer möchte, kann die neuen JavaScript APIs auch über Demo-Files und die experimentelle Firefoxversion in eigene Projekte einbauen.

Weiterführende Links:

Bildnachweis für die Newsübersicht: lecasio / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung