Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Facebook Live kriegt neuen Look und neue Features

Facebook hat einige Creator Tools veröffentlicht – die meisten davon betreffen auch Facebook Live.

4 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Links das neue Design von Facebook Live, rechts die Featured Links im Stream. (Bilder: Facebook/Meta)

Facebook kämpft darum, neben Tiktok, Youtube und Instagram relevant zu bleiben. Neue Features sollen Creator:innen auf der Plattform halten – oder sogar dorthin zurücklocken. Nutzer:innen folgen dann in der Regel den Personen, die sie mögen, auch auf verschiedene Plattformen. Wer Content-Creator:innen gewinnt, gewinnt auch Nutzende. Der Großteil der neuen Features betrifft Facebook Live, wie das Unternehmen ankündigte. Dazu soll es ein neues Bonusprogramm für Facebook-Live-Creator:innen geben.

Neues Design für vereinfachte Bedienung

Laut Facebook hätte es seit dem Launch von Livestreams auf Facebook über zehn Milliarden davon gegeben. Ein neues Design der Funktionen und Einstellungen soll es Creator:innen vereinfachen, live zu gehen. Auf der einen Seite könnte das die Hemmschwelle senken, einen Livestream mal auszuprobieren, auf der anderen Seite könnte es die Streams verlässlicher und problemfreier machen. Beides wären positive Einflüsse darauf, wie viele Streams gemacht werden und ob die Menschen gern zusehen. Zum neuen Design gehört unter anderem eine vereinfachte Navigation, in der Insights und Tools schneller nutzbar sind – vor und während dem Stream. Auch im Watch-Tab soll es nun einfacher sein, Videos aufzunehmen oder hochzuladen. Auch von dort könne ein Livestream gestartet werden.

Links, Umfragen und die Front Row

Anzeige
Anzeige

Dazu gibt es weitere neue Funktionen in Facebooks Livestreams:

Livestreams in den Stories

Um mehr Reichweite zu generieren, sollen die Streams nun auch in den Stories angezeigt werden. So sollen die Videos leichter von Nutzenden über dem Newsfeed entdeckt werden können.

Anzeige
Anzeige

Featured Links

Facebook habe einen Wunsch von Nutzer:innen erfüllt – nun können wohl Links von Dritten im Stream geteilt werden. Als Beispiel werden Beauty-Blogs und Spendenseiten genannt. Wichtig: Die Nutzer:innen können die geteilte Seite aufrufen, ohne den Stream zu verlassen.

Anzeige
Anzeige
Beispiel für einen Link im Stream

Der Link kriegt einen richtigen CTA – bezeichnenderweise ist es im Beispiel auch ein Produkt. (Bild: Facebook/Meta)

Die Links kommen wenig überraschend: Social Commerce ist im Kommen und auf jede Plattform baut stetig die Tools dafür aus, damit innerhalb der Apps Dinge ver- und gekauft werden können. Creator:innen können nun Affiliate-Links und Links zu Produkten direkt im Stream teilen. Es ist einfacher, sich die die Produkte oder Angebote zumindest anzusehen: Es reicht ein Tap, es muss nicht eine Website aufgerufen und ein Promo-Code abgetippt werden. Es muss auch kein Link in einer Caption gesucht werden und die Produkte sind nicht einfach gelistet – was durchaus erschlagend wirken kann –, sondern können einzeln bei der Verwendung verlinkt werden.

Umfragen: nicht neu, aber schöner

Das Umfrage-Tool ist nicht neu, soll aber verbessert worden sein. Creator:innen können so in Echtzeit die Antworten sehen und auch live darauf eingehen. Zuschauende können auf der anderen Seite so direkt mit den Streamenden interagieren.

Anzeige
Anzeige

Mehr Gäste im Stream

Wer streamen will, soll das in Zukunft mit mehreren Gästen tun können: Bis zu drei Personen sollen Hosts als Gäste einladen können.

Beispiel für einen Livestream mit 3 Gästen

So sieht ein Livestream mit drei Gästen aus – nichts Weltbewegendes, klassisches Videocall-Design. (Bild: Facebook/Meta)

Front Row

Die Front Row ist ein bekannter Begriff aus der Modebranche: Es ist die erste Reihe direkt am Laufsteg, wo in der Regel die höchste Prominenz sitzt. In den Streams sollen Hosts die treuesten Fans auswählen und diese in der „Front Row“ platzieren können. Für die Front Row gebe es einen gesonderten Bereich. Die Front Row ist für alle Zuschauer:innen einsehbar.

Der Reiter mit der Front Row

Die Prominenz in der Front Row wird im eigenen Reiter angezeigt. (Bild: Facebook/Meta)

Redesign der Badges

Laut der Ankündigung gibt es ein neues Design der „Badges-Experience“, allerdings ist unklar, was genau verändert wurde. Es soll einfacher für Creator:innen sein, die treuesten Fans und Unterstützer:innen auszumachen. Die Badges erscheinen neben den Namen der Zuschauenden in den Kommentaren.

Anzeige
Anzeige

Darstellung von Kommentaren

Creator:innen sollen in Zukunft schon in der Notification auf Kommentare reagieren und sie beantworten können. Zudem werde daran gearbeitet, die Kommentarfunktion für Live-Audio-Räume weiter zu optimieren – weitere Informationen gibt es dazu bislang allerdings nicht.

Zudem werde das Ranking von Kommentaren auch auf Reels, Facebook Live und Live Audio ausgerollt. Dabei sollen positive und motivierende Kommentare ganz oben angezeigt werden, während negative wohl weniger Sichtbarkeit erhalten.

Neues Post-Format: Spotlight Conversations

In den Spotlights wählen Nutzende einen Gast, mit dem sie sich in Kommentarform schriftlich unterhalten. Eine zweite Kommentarspalte gibt es dann für alle, die mitlesen. Es scheint möglich zu sein, Personen zu diesem Gespräch einzuladen.

Anzeige
Anzeige
Beispiel für eine Spotlight Conversation

Spotlight Conversation: Quasi ein schriftlicher Podcast mit separater Kommentarspalte. (Bild: Facebook/Meta)

Creator Discovery

Im regulären Newsfeed werden in Zukunft Creator:innen vorgeschlagen, denen die Nutzenden noch nicht folgen oder mit denen sie nicht befreundet sind. Dabei werden das Profilbild und der Name angezeigt sowie die Position oder was die Person macht. Dann steht dort die Anzahl der Follower:innen und wer von den eigenen Facebook-Freund:innen dieser Person bereits folgt. Dazu gibt es direkt einen Follow-Button, sodass Personen direkt im Feed neue Creator:innen abonnieren können.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige