Porträt

Alles auf eine Karte: Diese Familie hat Haus und Autos für Bitcoins verhökert

Familie Taihuttu. (Bild: Facebook/Taihuttu)

Eine niederländische Familie hat ihr Haus, ihre Autos und die meisten Luxusgüter verkauft und sich dafür Bitcoins zugelegt. Jetzt hofft sie auf eine Wertsteigerung.

Minimalistisch: Familie verkauft fast alles für Bitcoins

In den vergangenen 20 Jahren hat die niederländische Familie Taihuttu nur gekauft und gekauft. Sie besaß ein Haus, mehrere Autos und viele weitere Luxusgüter. Jetzt hat die Familie all ihr Hab und Gut verkauft und das Geld in Bitcoins eingetauscht, wie Vater Didi Taihuttu im Familienblog schreibt. Dort können sich Interessierte über die Entwicklung des Vorhabens informieren. Die Eltern und die drei Kinder leben jetzt in einer Art Bungalow auf einem Campingplatz.

In diesem Bungalow lebt die Familie Taihuttu, während sie darauf wartet, dass die Bitcoins aus dem Hausverkauf sich im Wert vervierfachen. (Bild: Taihuttu/yolofamilytravel.com)

Die Familie ist allerdings weniger daran interessiert, demnächst mit einem Millionenvermögen wieder in das einstige Luxusleben zurückzukehren, auch wenn Taihuttu auf eine Wertsteigerung der Kryptowährung hofft. Vielmehr sollen die Bitcoin-Gewinne dazu dienen, die grundlegenden Bedürfnisse der Familie zu sichern – „Essen, Aktivitäten und Leben“. Die Familie hoffe auf das Beste, das Risiko sei ihnen bewusst, schreibt Taihuttu. „Es gibt schlimmere Dinge, die einem im Leben passieren können, als materialistisches Zeug zu verlieren.“

Taihuttu wolle für sich und seine Familie einen minimalistischen Lebensstil – ähnlich offenbar wie in der Dokumentation „Minimalism: A Documentary About the Important Things“ gezeigt wird, auf die er im Blog verweist. Wie schwer die Umsetzung dieses Vorhabens sein kann, zeige sich allein schon an der ältesten Tochter. Die Zwölfjährige sei schon in der Pubertät, bei ihren Freundinnen drehe sich viel um Kleidung oder die neuesten Geräte. Außerdem sei das Leben auf dem Campingplatz auf engstem Raum beschwerlich, auch weil jetzt im Herbst die Temperaturen sinken.

Haus für Bitcoins verkauft: Finanzieller Druck gesunken

Einige positive Aspekte hat Taihuttu aber auch schon ausgemacht. Das neue minimalistische Leben sorge dafür, dass die Familie deutlich weniger Ausgaben habe und dadurch der finanzielle Druck gesunken sei. „Es ist ein tolles und freies Gefühl, das wir eine lange Zeit nicht mehr hatten“, schreibt Taihuttu.

Das sind die fünf wertvollsten Krypto-Währungen der Welt
Immer noch unbestritten die Nummer eins unter den Kryptowährungen: Bitcoin mit einer Marktkapitalisierung von rund 280 Milliarden US-Dollar. (Stand: Anfang Dezember 2018) (Foto: Shutterstock/Julia Tsokur)

1 von 5

Der ehemalige Unternehmer hatte übrigens schon 2010 in Bitcoin investiert und seine Anteile an der Kryptowährung mit Gewinn verkauft, als diese erst ein paar Hundert Euro wert war. Auch jetzt beschäftigt sich Taihuttu mit dem Handel verschiedener Kryptowährungen und glaubt an deren Durchbruch. Bis 2020, so seine Prognose, soll sich der Wert der Kryptowährungen gegenüber dem jetzigen Stand vervierfacht haben.

Mehr zum Thema:

via futurezone.at

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung