Listicle

Finanz-Noob? Diese Onlinekurse machen dich fit für den Umgang mit Geld

Den richtigen Umgang mit Finanzen online lernen! (Foto: Shutterstock-DedMityay)

Lesezeit: 3 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch "*" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Keine Ahnung von Finanzen? Im Schwerpunkt „Geld und Finanzen“ stellen wir Online-Kurse rund um das liebe Geld vor – von der Finanzplanung für junge Erwachsene bis hin zu den ersten Schritten auf dem Kryptomarkt.

Das liebe Geld – Finance im Alltag

Der Coursera-Kurs „Das liebe Geld“* der Universität Zürich richtet sich an absolute Einsteiger, aber auch Fortgeschrittene können in dem MOOC noch etwas lernen. Gerade die Videos und Lernmaterialien rund um die individuell richtige Geldanlage sind auch für erfahrenere Anleger und Anlegerinnen zu empfehlen.

Der sechswöchige Onlinekurs wird über die Plattform Coursera kostenlos zur Verfügung gestellt. Wer Wert auf ein Abschlusszertifikat legt, muss 44 Euro investieren. Lernen könnt ihr grundsätzlich in eurem eigenen Tempo, dabei empfiehlt es sich aber trotzdem, jeweils zu einem der sechswöchigen Starttermine einzusteigen. Über die Diskussionsforen könnt ihr euch dann mit anderen Lernenden connecten, Fragen stellen und Themen diskutieren.

Plattform: Coursera

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Dauer: sechs Wochen

Kostenpunkt: gratis, mit Zertifikat und Bewertungen 44 Euro

Financial Planning for Young Adults

Financial Planning for Young Adults* ist ein englischsprachiger MOOC, angeboten von der University of Illinois, über den junge Erwachsene an das Thema Finanzplanung herangeführt werden sollen. Über einen Zeitraum von vier Wochen lernen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in acht separaten Modulen wichtige Basics in den Bereichen Sparen und Investieren, Risiken, Budgetierung, Anleihen und Kredite und Finanzplanung. Empfehlenswert ist der Kurs vor allem für jüngere Menschen, die sich bisher noch nicht wirklich eingehender mit Geld und dessen Anlageplanung befasst haben. Teilnehmende werden zu Beginn aufgefordert, eigene persönliche Ziele zu formulieren – der Kurs soll dann das Handwerkszeug und die Konzepte lehren, die ihr braucht, um sie umzusetzen.

Plattform: Coursera

Dauer: vier Wochen mit fünf bis sechs Wochenstunden

Zertifikat: ja

Kostenpunkt: gratis, mit Zertifikat und Bewertungen 44 Euro

Krypto is dead – oder auch nicht?

Seit Beginn der Coronakrise ist der Kurs des Bitcoin signifikant gefallen. Manche sehen darin den Beweis dafür, dass sich Digitalwährungen eben nicht als Krisenwährung eignen. Andere betrachten den sinkenden Kurs als Chance, gerade jetzt zu investieren. Für alle, die es bislang verpasst haben, auf den Zug aufzuspringen, den Gedanken aber seit Jahren im Hinterkopf haben und jetzt eine Gelegenheit wittern, ihr Geld lohnend in Kryptowährungen zu investieren, sich bis dato aber nie damit beschäftigten, empfiehlt sich der MOOC „Bitcoin and Cryptocurrency Technologies“ der Universität Princeton.

Der Kurs bietet zwar keinen Leitfaden zum Thema Investition, dafür lernt ihr die Techfacts hinter digitalen Währungen. In elf Wochen mit drei bis sechs Stunden bekommt ihr bei Teilnahme einen Überblick über Transaktionen, Skripte, Blöcke und das Peer-to-Peer-Network und lernt alles über Dezentralisierung, Mining und die Blockchain. Außerdem vermittelt der Kurs einen Überblick über Security-Measures und verschiedene Transaktionsplattformen und Services. Alles in allem vermittelt der Kurs ein solides Basiswissen über Kryptowährungen und die zugrundeliegenden Technologien.

Plattform: Coursera

Dauer: elf Wochen mit drei bis sechs Wochenstunden

Kostenpunkt: gratis, mit Zertifikat und Bewertungen 44 Euro

Cryptocurrency Investment Course 2020

Daran anschließend finden interessierte Krypto-Anleger und -Anlegerinnen in dem überschwänglich betitelten, siebenstündigen Onlinekurs Cryptocurrency Investment Course 2020: Fund your Retirement* zum Thema Kryptogeldanlage von Udemy einen Quickstart, um sich ins Krypto-Trading einzuarbeiten.

Plattform: Udemy

Dauer: 7,5 Stunden

Kostenpunkt: derzeit 22,99 Euro mit Rabatt, sonst 194,99 Euro

Übrigens: Wer genug vom Onlinekurs-Format hat, kann mit unserem Krypto-Steuer-Guide lernen, wie das digitale Geld richtig versteuert wird.

Finance for Non-Finance Professionals

Der englischsprachige Kurs der texanischen Rice-University handelt in 14,5 Stunden alle größeren Themen ab, die auch in einem Finanzen-MBA behandelt werden – sehr komprimiert und natürlich eher auf konzeptueller Ebene. In der kurzen Zeit sollt ihr in Finance for Non-Finance Professionals* einen Überblick und ein Gefühl dafür bekommen, wie Finanzprofis ihre Entscheidungen treffen. Dafür werden Themen wie Finanzevaluierung, Zeitwert von Geld oder die Aufzinsung von Erträgen beleuchtet und verschiedene Bewertungsmodelle diskutiert. Im Verlauf des Kurses nehmen die Teilnehmenden die Rolle des Finanzmanagers eines Unternehmens ein und lernen anhand dessen die Grundlagen der Kapitalbudgetierung.

Plattform: Coursera

Dauer: 14,5 Stunden

Kostenpunkt: gratis, mit Zertifikat und Bewertungen 44 Euro

Natürlich gibt es neben dieser kleinen Auswahl noch eine Menge weiterer kostenloser und kostenpflichtiger Angebote, über die ihr euch zum Thema Geld und in allen erdenklichen anderen Bereichen weiterbilden könnt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Programmiersprache? Endlich Excel können? Oder Spanisch? Eine umfassende Liste von Anbietern findet ihr in diesem Überblicksartikel – viel Spaß beim Stöbern!

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung