Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Rubarb: Fintech von Olaf Scholz’ Neffen ist insolvent

Die Neffen von Bundeskanzler Olaf Scholz wollten mit ihrer ETF-App Rubarb durchstarten und entwickelten das Krypto-Angebot Kudona. Doch bereits nach wenigen Monaten ist Schluss. Die Gründer müssen Insolvenz anmelden.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Fabian Scholz und Jakob Scholz sind die Neffen von Bundeskanzler Olaf Scholz. (Screenshot: Rubarb)

Manchmal hilft es auch nicht, wenn der Bundeskanzler zum engen Familienkreis zählt. Das bekamen jetzt die Neffen von Staatsoberhaupt Olaf Scholz zu spüren. Fabian und Jakob Scholz hatten in Hamburg ihr eigenes Startup gegründet. Mit der ETF-App Rubarb wollten sie Anlegern dabei helfen, ihr Geld sinnvoll in ETF zu investieren. Nach einem aussichtsreichen Start folgte zu Beginn des Jahres jedoch Ernüchterung.

Anzeige
Anzeige

Die App hatte nach eigenen Angaben etwa 40.000 Nutzer, doch Geld kam dabei wenig rum, da die Anwendung kostenlos war. Aus diesem Grund entschieden sich die Brüder zusammen mit ihrem Mitgründer Kelvin Craig dazu, auch in das Thema Krypto tiefer einzusteigen. Wie Finance Forward berichtet, entwickelten sie einen Dienst namens Kudona, der Produkte aus dem Bereich des dezentralen Finanzwesens leicht zugänglich machen sollte.

Insolvenz kommt plötzlich

Laut Handelsblatt waren die Unternehmer im Mai noch positiv gestimmt und teilten ihren Investoren mit, dass sie noch nie in ihrem Leben so optimistisch gewesen seien. Dann wurden offenbar Finanzierungszusagen zurückgezogen und der Optimismus wich Realismus. Neue Geldgeber blieben aus. Die Folge: Das Unternehmen muss Insolvenz anmelden. Betroffen sind davon auch rund 30 Mitarbeiter und bestehende Kunden. Wie es mit ihnen in Zukunft weitergehen wird, ist noch nicht klar.

Anzeige
Anzeige

„Wir glauben weiterhin fest an unser Team und unser Modell und sehen die Insolvenz daher nun als besondere Chance, gestärkt und restrukturiert daraus hervorgehen zu können“, sagte Fabian Scholz auf Nachfrage von Finance Forward. Ein Blick auf die Downloadzahlen der App zeigt, dass sich etwas ändern muss. Während die App 2021 noch konstante Downloadzahlen im vierstelligen Bereich vorzuweisen hatte, sanken die Downloads ab Januar 2022 drastisch auf niedrige dreistellige Zahlen.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige