Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Artikel merken

Von Fitness bis Schlaf: Die beliebtesten Gesundheits-Apps und für wen sie sich eignen

Eine Studie zeigt die beliebtesten Gesundheits-Apps der Deutschen. Die Anwendungsgebiete gehen weit über Ernährung und Sport hinaus. Wir haben die Apps und ihre Funktionen für euch zusammengefasst.

5 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Gesundheits-Apps ersetzen nicht das Training – aber sie können dabei helfen. (Foto: Shutterstock)

Immer mehr Menschen nutzen Gadgets und Apps, um ihre Gesundheit zu analysieren, körperliche Aktivitäten zu tracken oder Lebensmittel zu erfassen. Das Feld der Gesundheits-Apps ist umfassend und reicht von Lauf-Apps über Einschlafhilfen bis hin zu digitalen Zykluskalendern und Ernährungsberatern. Welche Apps hierzulande am beliebtesten sind, hat eine Lenstore-Studie jetzt aufgelistet. Dabei wurden unter anderem die Anzahl der Downloads, Bewertungen und Rezensionen berücksichtigt, um die Apps in ein Ranking zu bringen. Wir haben uns die zehn beliebtesten Dienste näher angeschaut und zeigen euch, an wen sich die unterschiedlichen Gesundheits-Apps richten.

Komoot

Anzeige
Anzeige

Bei Komoot handelt es sich nur im weitesten Sinne des Wortes um eine Gesundheits-App. Angesprochen sind vor allem Outdoor-Fans und solche, die es werden wollen. Im Mittelpunkt steht die Navigation auf Wanderungen und Fahrradtouren durch die Natur. Diese funktioniert auch offline, was gerade bei Touren fernab der ausgetretenen Pfade ein echter Mehrwert ist. Mit dem  Premium-Paket können auch mehrtägige Touren geplant werden, eine Wetterprognose für das Tourgebiet ist ebenfalls enthalten.

Fitbit

Die Fitness-Armbänder sind ein echter Verkaufsschlager. Dafür spricht auch, dass die entsprechende App in der Liste der beliebtesten Gesundheits-Apps hierzulande weit vorne liegt. Dementsprechend ist die App aber auch nur für diejenigen sinnvoll, die sich bereits für ein entsprechendes Health-Wearable von Fitbit entschieden haben.

Anzeige
Anzeige
  • Anwendungsgebiet: App zur Bedienung der Fitness-Tracker von Fitbit
  • verfügbar für: iOS, Android
  • Preis: kostenlos, aber mit In-App-Käufen

Strava

Strava ist unter den Sport-Apps keine unbekannte Größe. Der Mix aus Fitness-Tracking und Community erfreut sich großer Beliebtheit. Wer sich nicht nur gerne sportlich betätigt, sondern seine Resultate auch analysieren und mit anderen teilen möchte, ist hier an der richtigen Adresse. Wer ohne permanenten Wettkampfgedanken auskommt, kann sich aber natürlich auch eine Tracking-App mit weniger Community-Funktionen anschauen.

Anzeige
Anzeige

Google Fit

Google Fit ist mit zahlreichen Fitness-Gadgets, Smartwatches und Fitness-Apps kompatibel. Darunter befinden sich unter anderem Strava, Adidas Training by Runtastic und Nike Training Club. Mit der Synchronisation zeigen sich allerdings sowohl die User im App-Store als auch im Google Play-Store nicht durchgängig zufrieden. Die App analysiert sportliche Aktivitäten und bereitet sie übersichtlich auf. In Google Fit können sogenannte „Kardiopunkte“ gesammelt und flexible Zielsetzungen angelegt werden. Einige Smartwatches benötigen die App ohnehin, ansonsten richtet sich Google Fit vor allem an Menschen, die einen übergeordneten Blick über ihre körperlichen Aktivitäten erhalten möchten.

  • Anwendungsgebiet: Fitness-Tracking inklusive Meta-Perspektive bei unterschiedlichen Aktivitäten
  • verfügbar für: iOS, Android
  • Preis: kostenlos

Wer dezidiert nach Fitness-Apps sucht, sollte sich unsere Liste mit 10 Apps und Diensten für Fitness zu Hause ansehen.

Anzeige
Anzeige

Maya

Mit Maya lässt sich der Regelzyklus überwachen und vorhersagen. Etwaige Symptome lassen sich in der App eintragen, um beispielsweise schnell auf Unregelmäßigkeiten aufmerksam zu werden. Zudem gibt die App konkrete Tipps, wie sich akute Beschwerden lindern lassen. Auch eine Fruchtbarkeits-Voraussage ist (in der Bezahlversion) enthalten. Sämtliche Daten lassen sich durch ein zusätzliches Passwort sichern.

  • Anwendungsgebiet: Menstruationszykluskalender, Gesundheit
  • verfügbar für: iOS, Android
  • Preis: Basiversion kostenlos, Silber-Version ab 0,99 Euro pro Monat oder 4,49 Euro pro Jahr

Woom

Bei Woom handelt es sich um einen digitalen Menstruationszykluskalender mit einigen zusätzlichen Funktionen. Eine Hilfe bei der Schwangerschaftsplanung sollen die „Pregnancy Chances“ sein, die per In-App-Kauf in der ansonsten kostenlosen App freigeschaltet werden können. Wer Woom nutzt, sollte die Anwendung regelmäßig mit Daten füttern, damit sie möglichst genau funktioniert. Zusätzlich gibt es zahlreiche Gesundheitstipps. Wie bei allen Apps, die mit sensiblen Daten arbeiten, sollte vorab ein Blick in die Datenschutzbestimmungen geworfen werden.

  • Anwendungsgebiet: Menstruationszykluskalender, Gesundheit, Schwangerschaftsplanung
  • verfügbar für: iOS, Android
  • Preis: gratis, „Pregnancy Chances“ für 2,29 Euro

Flo

Noch 2017 hatte Stiftung Warentest die App zusammen mit vielen weiteren ähnlichen Zyklustrackern mit mangelhaft bewertet. Seitdem hat sich allerdings eine Menge getan. Downloadzahlen und Bewertungen in App- und Play-Store sprechen eine überaus positive Sprache. Dennoch sollte man sich über vergleichbare Apps vorab gut informieren, wenn sie auch zu Verhütungszwecken eingesetzt werden sollten. Mit Flo lässt sich der Zyklus tracken und voraussagen. Die App versteht sich als Komplettlösung zum Thema weibliche Gesundheit. So lassen sich unter anderem Daten wie Verlauf der Periode, aber auch tägliche Schrittzahl und Flüssigkeitsaufnahme analysieren, woraufhin Flo zusätzliche Gesundheitstipps bereitstellt. Diese beruhen auf KI-gestützten Prognosen, stehen in Gänze aber nur in der kostenpflichtigen Version zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige
  • Anwendungsgebiet: Menstruationszykluskalender
  • verfügbar für: iOS, Android
  • Preis: Premium ab 9,99 Euro pro Monat

Mehr zu diesem Thema haben wir in einem umfangreichen Trendreport für euch zusammengefasst: Die Vermessung der Frau: Können Zyklus-Tracker die Pille ablösen?

Myfitnesspal

Myfitnesspal richtet sich an alle, die gerne abnehmen oder sich einfach gesünder ernähren möchten. In der angeschlossenen Community kann man sich über Erfahrungen, Rezepte und andere Tipps austauschen. Die große Nahrungsmitteldatenbank soll den Usern dabei helfen, besser beurteilen zu können, welche Lebensmittel sich wie auf ihren Körper auswirken. Die Bezahlvariante bietet unter anderem bevorzugten Kunden-Support, ein umfangreicheres Dashboard und kommt außerdem ohne Werbung aus.

  • Anwendungsgebiet: Kalorienzähler, Ernährungsberater, Nahrungsmitteldatenbank mit aktiver Community
  • verfügbar für: Webapp, iOS, Android
  • Preis: Basisversion gratis, Premium für 9,99 Euro pro Monat oder 49,99 Euro pro Jahr

Yazio

Yazios zentrale Funktion ist das Tracken von Kalorien. Die App unterstützt aber auch bei Diäten, dem immer beliebteren Intervall-Fasten und liefert gesunde Rezepte, um die eigenen Ziele zu erreichen. Die Basisvariante ist kostenlos und mit Werbung versehen. Yazio Pro ist allerdings kostenpflichtig. Dafür verspricht der Anbieter, keine Daten an Dritte zu verkaufen. Die Preise für die Pro-Variante mit allen Funktionen werden allerdings erst in der App transparent kommuniziert. Wichtig: Yazio arbeitet häufig mit automatisierten Rabatten. Wer nicht direkt zuschlägt, kann in vielen Fällen Geld sparen.

Anzeige
Anzeige
  • Anwendungsgebiet: Kalorienzählen, Intervall-Fasten, gesunde Rezepte
  • verfügbar für: Android, iOS, watchOS
  • Preis: Basisversion kostenlos, sonst ab 3,33 Euro pro Monat je nach Vertragslaufzeit

F.lux

Bildschirmbeleuchtung ist auf Dauer anstrengend. Vor allem nachts und in den Abendstunden wird das Licht häufig als grell und störend empfunden. Vor allem die blauen Lichtanteile stehen im Verdacht, dem Gehirn das beständige Gefühl von Tageslicht zu vermitteln und so für Unruhe und möglicherweise verzögerten und schlechteren Schlaf zu sorgen.

Das kostenlose Tool will sich dieser Problematik annehmen und filtert das Bildschirmlicht je nach Tageszeit. Dadurch wird es beispielsweise langsam wärmer und weniger bläulich, wenn auch draußen die Sonne untergeht. Die Zahl der Downloads spricht für sich und tatsächlich ist der Blick auf den Bildschirm mit F.lux gefühlt angenehmer. Der objektive Nutzen eines solchen Nachtmodus ist allerdings umstritten.

  • Anwendungsgebiet: Augengesundheit und Schlaf
  • verfügbar für: Windows, macOS, Linux, Android, iOS
  • Preis: kostenlos

Hier findet ihr jede Menge Gadgets und Apps zum besser Schlafen und gut aufwachen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige