Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Schnell, schön, kostenlos: Dieser Font-Manager für Windows lässt Designer-Herzen höherschlagen

FontBase. (Screenshot: fontba.se/t3n.de)

Designer, die ihre Schriftsammlung einfach verwalten wollen, kommen an einem Font-Manager nicht vorbei. Das schicke und kostenlose Windows-Tool FontBase hat einige coole Features, die einen Blick lohnen.

Font-Manager: FontBase bringt nützliche Features mit

Die Wahl der richtigen Schriftart ist essenziell für den Erfolg eines Design-Projekts. Designer sind daher darauf angewiesen, im Typografie-Wirrwarr den Überblick zu behalten. Ein Font-Manager wie das neue Tool FontBase des ukrainischen Entwicklers Dominik Levitsky kann da hilfreich sein. FontBase wartet mit einer Reihe nützlicher Features auf – und die App steht kostenlos zum Download bereit.

FontBase: Mit diesem Font-Manager können Designer Schriftarten vergleichen und verwalten. (Screenshot: fontba.se/t3n.de)
FontBase: Mit diesem Font-Manager können Designer Schriftarten vergleichen und verwalten. (Screenshot: fontba.se/t3n.de)

Mit FontBase können Nutzer einzelne Fonts oder die ganze Sammlung bearbeiten, etwa die Farbe, den Hintergrund oder die Schriftgröße ändern. Zudem können neben vordefinierten Ordnern wie „kürzlich hinzugefügte Fonts“ ganz einfach auch eigene Sammlungen angelegt werden. Die Fonts können dann per Drag & Drop hin- und hergeschoben werden. Die Font-Suche und das Ändern des Beispieltexts können in Echtzeit vorgenommen werden.

FontBase: Kostenloser Font-Manager mit Pin-Funktion

Eines der interessantesten Features des neuen Font-Managers ist die Möglichkeit, einen oder mehrere Fonts festzupinnen, um die ausgewählte Schriftart dann ganz unkompliziert mit anderen vergleichen zu können. Darüber hinaus werden eine Reihe von OpenType-Features sowie Keyboard-Shortcuts unterstützt. Updates sollen den Entwicklern zufolge automatisch eingespielt werden.

Derzeit gibt es FontBase nur für Windows-Computer. Die Entwickler arbeiten aber an weiteren Versionen, etwa für OS X. Fünf weitere Font-Manager – auch für Mac-Computer – haben wir euch in dem Artikel „Font Case, FontExplorer, Suitcase Fusion und Co.: 5 Tools, um deine Schriftarten zu managen“ vorgestellt.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
JumpLink

Ich habe die Datei auch mal geprüft und folgendes gefunden: "Malware.Generic.5!tfe (thunder:5:cKUDEAasDhL)"

Vollständiges Testergebnis: https://www.virustotal.com/de/file/6977b26d0972d4137e2f46663abad7e559e6324f036e1a78857ac0f38ce5f5cd/analysis/1494330265/

Antworten
Moritz

Ich frage mich immer wieder, warum man unter Windows immer noch extra Tools für sowas braucht.

Antworten
artkon

Mehrfach gecheckt, auch auf unterschiedlichen Rechner und OS, mein Download scheint clean zu sein. Ich konnte das Ding auch mit einem frisch aktualisierten Chrome für Windows ohne Warnmeldung holen.

Vielleicht gab es tatsächlich eine Infektion, der Hersteller hat aber bereits eine bereinigte Version zur Verfügung gestellt.

Antworten
Sven Wappler

Chrome behauptet, dass das Programm einen Virus enthalten könnte und blockiert daher den Download. Auf der Facebook Seite von FontBase berichtet einer von dem Fund von HEUR/QVM41.1.Malware.Gen in der Datei. Vorsicht ist geboten.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen