Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

„Game over“: Nerdcore.de macht dicht

(Bild: Nerdcore/Facebook)

Der Kultblog Nerdcore.de ist offenbar Geschichte. Besucher werden mit der Nachricht: „Game over. 2005 - 2018“ empfangen. Zu den Gründen für das Aus ist bisher nichts bekannt.

Im März 2005 hatte René Walter mit Nerdcore.de einen Blog für Nerds gegründet, der sich mit Internet-Memes, Fotografie, Design und Musik beschäftigte und in den kommenden Jahren zu einem der bekanntesten und beliebtesten Blogs Deutschlands aufsteigen sollte. Nach knapp 13 Jahren ist die Erfolgsgeschichte offenbar vorbei – Nerdcore.de hat seine Pforten geschlossen, wenn man der Nachricht auf der Website glauben kann.

„Game over“: Es sieht so aus, als wäre Schluss mit Nerdcore.de. (Screenshot: Nerdcore.de/t3n.de)

Zu den Gründen für das Aus gibt es derweil keine Informationen. Klar ist, dass Nerdcore.de-Betreiber René Walter noch vor knapp zwei Wochen via Facebook über einen anstehenden Serverumzug informiert hat. Es müssten aber auch „private Dinge weggeschafft“ werden. Am Sonntag ist laut der Facebook-Seite noch ein neuer Artikel auf dem Blog erschienen. In den sozialen Medien rätseln Fans des Kultblogs, ob Nerdcore.de wirklich für immer dichtgemacht wurde. Eine entsprechende E-Mail-Anfrage von t3n.de an Walter blieb bisher unbeantwortet. Auch bei Facebook und Twitter hat sich der Nerdcore.de-Betreiber noch nicht zu Wort gemeldet.

Sollte Nerdcore.de wirklich geschlossen worden sein, wäre das ein weiterer großer Verlust für die noch vor einer Dekade so starke deutsche Blogosphäre. In den vergangenen Jahren hatte Nerdcore.de sich einen Spitzenplatz in vielen Blogrankings erobert. Im Jahr 2009 soll die Seite rund eine Million Pageviews und einen von Fachleuten geschätzten Wert von rund 50.000 Euro gehabt haben.

Legendärer Kampf um Nerdcore.de

Legendär war die Auseinandersetzung zwischen Nerdcore.de und der Euroweb Internet GmbH in den Jahren 2010 und 2011, die in einer kurzzeitigen Pfändung der Domain gipfelte. Dabei ging es um Äußerungen von René Walter über Euroweb, die die Agentur nicht auf sich sitzenlassen wollte. Weil Walter Anfragen und eine folgende Abmahnung sowie die Vorladung vor ein Gericht ignorierte, wurde die Domain gepfändet, gelangte später aber wieder in den Besitz des ursprünglichen Betreibers zurück.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
MartinSK

Aktuell "Comic back soon" :)

T.Sahne

scheinbar wurde die Seite gehackt.
https://www.facebook.com/376487552517498/photos/a.377169832449270.1073741828.376487552517498/952870618212519/?type=3&theater

oder da will nur jemand den Buzz für eigene Werbung nutzen.

(Beides scheiße)

The Polygonist

Ich hab einen Aufruf über Twitter und Facebook gestartet Rene bitte über Patreon zu unterstützen.
https://www.patreon.com/nerdcore
Er benötigt einfach mehr finanzielle Unterstützer um das Ding in Eigenregie und Vollzeit weiterzuführen. Wenn wir uns ALLE dort auf PATREON mit 1- 5 Euro (oder natürlich mehr) zusammentun dann könnte ich mir vorstellen greift er seine Lebenswerk hoffentlich wieder auf.
Ich glaube nicht das es mit technischen Problemen etwas zu tun hat.
Die Botschaft auf Nerdcore scheint eindeutig zu sein. Leider.

Also- Auf gehts !!!

Marcel von Trancefish.de

René hat extrem viele Ideen für seinen geplanten Relaunch gehabt. Die Linkdumps sollten mehr oder weniger automatisiert aus Retweets von ihm selbst generiert werden, dann wurde das ganze System auf https umgestellt. Er hatte hier Probleme mit einigen Wordpress-Plugins.

Seine Twitter-Tätigkeiten hat er auch komplett eingestampft, dort konnte man zwischendurch ja immer wieder sehen, mit wieviel Leidenschaft er Nerdcore gemacht hat. Das Ding ist sein Lebenswerk.

Mal gucken, was da noch kommt.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst