Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Gamer aufgepasst: Dieser Apparat will eure Hände reparieren

Wenn die Hände mal wieder schmerzen, könnte man die eine Hand nutzen, um die andere zu massieren. Oder man kauft sich dieses Gerät – nur für Gamer.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Einfach mal entspannen und die Hand in diese Vorrichtung stecken. (Foto: Bauhütte)

Ihr kennt das ja sicherlich. Nach Stunden des Videospielens tun euch die Hände ziemlich weh. Sei es beim kompetitiven Spielen mit Maus und Tastatur oder bei einer Partie „Mario Kart 8“, mit den recht kleinen Joycons der Nintendo Switch, die geradezu dazu einladen, die Hände verkrampfen zu lassen. Für dieses Problem, das ganz bestimmt wirklich eines ist, gibt es nun aber eine Lösung: Eine Handmassage nur für Gamer. Und dabei handelt es sich wirklich nicht um ein Folterinstrument.

Massage – aber für Gamer

Anzeige
Anzeige

Bauhütte hat schon für das ein oder andere eher skurrile Gaming-Equipment gesorgt. Zum Beispiel ein Gamer-Bett, das es dank Energy-Drink-Regal, Tastatur-Halterung oder Monitor-Stand erlaubt, dass ihr gar nicht mehr aufstehen müsst. Bleibt nach dem Schlafen einfach liegen und spielt weiter. (Nicht empfehlenswert).

Sollte es dann aber doch zu Unbequemlichkeit kommen, speziell in den Händen, hat Bauhütte nun eine ganz spezielle Apparatur entworfen, die Abhilfe schaffen soll. Was aussieht wie der Gom Jabbar aus „Dune“, und damit wie eine äußerst schmerzhafte Angelegenheit, ist eigentlich ein Massagegerät mit dem eingängigen Namen MSG-01H. Und die Ausstattung hat es in sich. So soll es einen „15-lagigen Airbag, der jeden Finger umschließt“ haben. Ebenso eine „Shiatsu-Platte“, und eine „Heizfunktion“. In verschiedenen Modi sollt ihr vor, während und nach dem Spielen eure Hände erwärmen, entspannend und mobilisieren können.

Anzeige
Anzeige

Das sieht doch total in Ordnung aus! (Foto: Bauhütte)

Aktuell ist das Produkt nur auf der japanischen Seite des Unternehmens zu finden. Dort werdet ihr auf seine Seite von Amazon verwiesen, über die ihr das Geräte für umgerechnet etwa 120 Euro erstehen könntet. Wir wollen an dieser Stelle im Konjunktiv bleiben.

Anzeige
Anzeige

Plastikkrams – aber für Gamer

Das Massagegerät von Bauhütte reiht sich ein in eine recht illustre Palette von teils absurden Gaming-Gadgets. Sicherlich, es gibt durchaus sinniges Zubehör, das gerade für Spieler:innen interessant sein kann, die sich intensiv mit einem Game beschäftigen. Etwa ein Flug-Controller, mit dem ihr den „Microsoft Flight Simulator“ noch immersiver steuern könnt. Solcherlei Gerätschaften gibt es viele, die sich an spezielle Nischen richten und oftmals durchaus hochwertig produziert werden.

Dann aber gibt es auch Zigarettenhalter für den Finger, damit man beim Zocken rauchen kann. Oder ein Plastikboot, das ihr mit Kinect nutzen konntet, um im Videospiel dann ein Plastikboot steuern zu können. Kann man auch immersiv nennen – oder eben komplett überflüssig. Oft reicht das Label „Gamer“, um ein Produkt attraktiv für diese Zielgruppe zu machen. So werden dann Schreibtischstühle zu Gamer-Stühlen, in dem man ihnen Neon-Schriftzüge aufdruckt. Oder Headsets werden zu Gamer-Headsets, indem man sie designt als stammten sie aus einem SciFi-Film aus den 90ern.

Anzeige
Anzeige

In diese Kategorie lässt sich wohl auch der hier beschriebene Massage-Gom-Jabbar einordnen. Vielleicht mag er tatsächlich Menschen helfen, die Schmerzen in ihren Händen haben. Aber wenn ihr, als Gamer, wirklich so erschöpfte Hände vom Videospielen haben solltet, dass ihr ein 120 Euro teures Massagegerät haben müsstet, solltet ihr vielleicht doch eher zum Kinect-Plastikboot greifen. Das geht dann höchstens in die Beine.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige