News

Story um Gamestop-Rebellen kommt ins Kino: Hollywood verfilmt Wallstreetbets

Die Story um die Wallstreetbets kommt ins Kino. (Bild: Marcus Krauss / Shutterstock.com)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Ben Mezrich, der Buchautor hinter „The Social Network“ schreibt an „The Antisocial Network“. Darin will er die Geschichte um Wallstreetbets erzählen. Die Filmrechte sind bereits verkauft.

Es ist eine Geschichte, wie Hollywood sie liebt. Ein vermeintlicher David – die Robinhood-Trader um das Reddit-Forum Wallstreetbets – legt sich mit einem Goliath – den Hedgefonds, die massiv auf fallende Kurse bei Gamestop und anderen Kleinaktien gesetzt hatten – an und gewinnt. Das verspricht ein hohes Zuschauerinteresse und klingelnde Kino- oder Streaming-Kassen.

Ebendiese Geschichte will Ben Mezrich, ein profilierter Buch- und Skriptautor, schreiben. Aus Mezrichs Feder stammt bereits „The Accidental Billionaires“, das Buch, das unter dem Titel „The Social Network“ verfilmt wurde und die Geschichte der Entstehung Facebooks erzählt. Mezrich hat bisher über 20 Bücher geschrieben und davon insgesamt mehr als sechs Millionen Exemplare verkauft. Er befasst sich mit Vorliebe mit Technikthemen. Sein letztes Buch namens „Bitcoin Billionaires“ erschien 2019 und ist ebenso zur Verfilmung vorgesehen.

The Antisocial Network: Robinhood-Trader im Kampf mit Hedgefonds

In „The Antisocial Network“ soll es nun um die jüngste Geschichte um eine mindestens sechs Millionen Nutzer starke Gruppe von Wallstreetrebellen gehen, die mit Trader-Apps wie Robinhood und einem Reddit-Forum, das die Aktionen mehr oder weniger koordiniert hatte, milliardenschweren Hedgefonds schwere finanzielle Schäden zugefügt hat.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Bislang gehen die Schätzungen in den Bereich von 20 Milliarden Dollar Schaden. Der größte Leerverkäufer, Melvin Capital, hatte durch die Robinhood-Trader und ihre Unterstützung von Aktien wie Gamestop, AMC, Blackberry oder Nokia mehr als die Hälfte seiner Assets verloren und musste per Notfinanzspritze gerettet werden.

MGM kauft Mezrich Buchrechte ab, bevor es geschrieben ist

Mezrich hatte das Buch kaum vorgeschlagen, da hatte sich das Hollywood-Studio MGM bereits die Filmrechte gesichert. So wird es zu einer erneuten Kooperation zwischen Mezrich und Michael DeLuca kommen. DeLuca hatte den Facebook-Film produziert. Als Executive Producers werden die Winklevoss-Zwillinge gehandelt, produzieren soll Oskar-Nominee Aaron Ryder. Für Mezrich ist es nicht das einzige laufende Filmprojekt. Auch sein Buch „Bitcoin Billionaires“ wird verfilmt, ebenso wie sein Roman „The Midnight Ride“.

Nachdem Mezrich die Story erst in der vergangenen Woche erstmals vorgeschlagen und direkt verkauft hatte, ist noch nicht viel über den Inhalt bekannt. Vor allem ist unklar, welchen Teil der Geschichte Mezrich erzählen will, also wo er den Anfangs- und den Endpunkt der Geschichte setzt und welchen Dreh er dem Thema geben wird. Dass die Vorgänge der vergangenen Woche eine Rolle spielen werden, darf aber wohl als sicher gelten.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung