Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Gefahr durch Überwachungskameras: Warum günstige Geräte zum Problem werden können

Überwachungskameras sollen für mehr Sicherheit sorgen. Eine Untersuchung zeigt jedoch, dass das bei günstigen Kameras nicht immer der Fall ist. Im Gegenteil: Sie ermöglichen Hacker:innen sogar unbefugten Zugriff.

Von Stefica Budimir Bekan
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Hacker:innen können ganz einfach die Kameras von Türklingel-Kameras übernehmen. (Foto: Forgem/Shutterstock)

Die Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports hat in einem Test mehrere beliebte Türklingel-Kameras der Marke Eken und Tuck unter die Lupe genommen und ist zu einem erschreckenden Ergebnis gekommen.

Anzeige
Anzeige

Dabei stellten die Verbraucherschützer:innen nicht nur fest, dass mehrere Türklingel-Kameras eine Sicherheitslücke aufweisen, sondern auch, dass sie es Hacker:innen ermöglichen, durch das Gedrückthalten eines Knopfes die Kamera einfach zu kapern.

Sicherheitslücken in günstigen Überwachungskameras

Consumer Reports hat in einer Untersuchung aufgedeckt, dass die vergleichsweise günstigen Überwachungskameras von Eken und Tuck, die über Online-Händler wie Walmart, Aliexpress, Amazon oder Temu erhältlich sind, gravierende Sicherheitslücken aufweisen.

Anzeige
Anzeige

Statt Sicherheit zu gewährleisten, werden nämlich Aufnahmen, die von den Überwachungskameras gemacht werden und eigentlich privat bleiben sollten, anderen Benutzer:innen unverschlüsselt zur Verfügung gestellt.

Anzeige
Anzeige

Wie im Test herauskam, können Standbilder, die von den Kameras aufgenommen wurden, von jedem ohne Passwort abgefangen werden. Außerdem werden die IP-Adressen der Nutzer:innen und die unverschlüsselten Namen des Wi-Fi-Netzwerks im Internet für jeden offengelegt.

Hacker:innen können die Kamera der Türklingel einfach kapern

Personen, die sich in unmittelbarer Nähe der Türklingel-Kamera befinden, können außerdem vollen Zugriff auf die Kamera erhalten – und das für ganze acht Sekunden!

Anzeige
Anzeige

Um einen nicht authentifizierten Remotezugriff auf die Videofeeds privater Wohnungen zu bekommen, müssen die Angreifer:innen nur die offizielle App namens Aiwit herunterladen, den physischen Reset-Knopf gedrückt halten, um sich anschließend mit dem eigenen Konto zu verbinden.

Immerhin: Die rechtmäßigen Besitzer:innen erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung darüber, dass sie nicht mehr als „Besitzer:in“ der Kamera registriert sind.

Alles das gleiche Produkt – nur unter anderem Namen

Consumer Reports fand außerdem heraus, dass es sich bei den untersuchten Video-Türklingeln von Eken und Tuck anscheinend immer um dasselbe Produkt handelt, das lediglich unter verschiedenen Markennamen verkauft wird.

Anzeige
Anzeige

Die Überwachungskameras werden alle vom in Shenzhen ansässigen Unternehmen Eken Group hergestellt und können allesamt von der App Aiwit gesteuert werden, die ebenfalls von Eken entwickelt wurde.

Neue Regelungen für mehr Sicherheit nötig

„Große E-Commerce-Plattformen wie Amazon müssen mehr Verantwortung für die Schäden übernehmen, die durch die von ihnen verkauften Produkte verursacht werden“, erklärte Justin Brookman, Direktor für Technologiepolitik bei Consumer Reports.

Neue Regelungen seien erforderlich, um Online-Händler zur Rechenschaft ziehen zu können.

Anzeige
Anzeige

„Es gibt mehr, was sie tun könnten, um Verkäufer:innen zu überprüfen und auf Beschwerden zu reagieren. Stattdessen scheint es, als würden sie sich auf ihren Ruf verlassen und ahnungslose Verbraucher:innen mit defekten Produkten abspeisen.“

Nach dem Hinweis von Consumer Reports haben Walmart und Temu laut Techspot die betroffenen Überwachungskameras aus dem Sortiment genommen, sie sind allerdings immer noch auf anderen Verkaufsplattformen wie Amazon, Sears und Shein erhältlich.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

MrX

Ich drücke bei meinem Controller immer auf [LB] und lade einen Kamerahack hoch.
Dann kann man sich durch alle Kameras des Gebäude hacken und man sieht wo sich die Gegner befinden.
Anschließend mit überhitzten oder Kurzschluss die Kameras ausschalten. Dann kann man sich gut ins Gebäude schleichen.
Am besten mit Skippy in der Hand.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige