News

Amazon verkauft wieder Googles Chromecast

Google Chromecast. (Bild:Google)

Nach drei Jahren der Verbannung hat Amazon Googles Streaming-Stick Chromecast wieder ins Programm genommen. Derzeit wird er aber nur in den USA gelistet.

Die Fehde zwischen Amazon und Google scheint sich allmählich zu legen. Vor drei Jahren hatte der E-Händler nicht nur den Chromecast als Konkurrenz zum eigenen Produkt Fire TV aus dem Programm genommen, sondern auch den Apple TV. Im November ist Apples Set-Top-Box wieder ins Programm genommen worden, nun – vorerst nur in den USA – wird Googles Streaming-Stick in zwei Ausführungen gelistet.

Googles Chromecast ist zurück bei Amazon

Amazon hat sich mächtig Zeit gelassen, Googles Chromecast wieder ins Programm zu nehmen. Denn schon vor beinahe genau einem Jahr hatte der E-Händler bestätigt, die Konkurrenzprodukte zum Fire TV wieder verkaufen zu wollen. Kurz vor der Wiedereinführung der Produkte hatte Amazon sich aber einem Bericht umentschieden, berichtete das Blog Droid Life Anfang 2018.

Chromecast Ultra (Bild: Google)

Der Chromecast Ultra ist zurück bei Amazon.com. (Bild: Google)

Mittlerweile scheinen sich die Wogen geglättet zu haben. Wie 9t05 Google entdeckt hat, werden sowohl der Chromecast als auch das 4K-Modell Chromcast Ultra zu handelsüblichen Preisen auf Amazon.com verkauft. Das reguläre Modell wird für 35 US-Dollar, das Ultra-Modell für 69 Dollar gelistet. Beide Streaming-Sticks können auf Wunsch nach Deutschland verschickt werden, wobei das wenig sinnvoll ist, schließlich bekommt man die Produkte allerorts im Handel.

Auf Amazon.de herrscht derweil ein Wildwuchs an Chromecast-Klonen, wenn man sich auf die Suche nach Googles Streaming-Stick begibt. Die gelisteten Produkte sehen wie Googles Chromecast aus, bieten aber lediglich die Spiegelung von Inhalten auf dem Smartphone auf den Fernseher. Mit Googles Chromecast können unter anderem Inhalte von Netflix, Google Play und anderen Anbietern per Smartphone oder Desktop-Browser ausgewählt und direkt über das Netz gestreamt werden. Auch die Sprachbedienung per Google Assistant ist möglich.

Chromecast-Comeback bei Amazon: Kommt nun auch Youtube-App auf Fire TV zurück?

Als Reaktion auf die Entfernung der Google-Produkte aus dem Amazon-Angebot blockierte Google ab Anfang 2018 den Zugriff auf Youtube-Inhalte über entsprechende Apps auf Amazon Echo Show und Fire-TV-Geräten.

Amazon Fire TV Stick 4K. (Bild: Amazon)

Ob nach Amazons Wiedereinführung der Chromecast-Sticks nun die Youtube-App auf den Amazon-Fire-TV-Stick und Co. zurückkommt? (Bild: Amazon)

Damit Besitzer der Amazon-Produkte weiterhin Youtube konsumieren konnten, behalf der E-Händler sich mit der Integration einer Browser-App. Darüber konnten wieder Youtube-Clips angeschaut werden, jedoch weniger komfortabel. Angesichts dessen, dass die beiden Unternehmen offenbar allmählich wieder Frieden schließen, könnten die Youtube-Apps womöglich bald wieder auf Echo und Fire TV zurückkehren. Bestätigt ist dies aber noch nicht.

Grund für den Verkaufsstopp der Chromecasts und Apples Set-Top-Box vor drei Jahren war übrigens die fehlende Unterstützung für Amazons Prime-Video-Angebot. Amazon nahm die Sticks und den Apple TV aus dem Programm, da man Kunden nicht verwirren wollte, begründete das Unternehmen die Entscheidung. Auf dem Apple TV ist Amazon Prime Video seit einer Weile verfügbar – dass Amazons Video-Angebot bald auch über Chromecast aufgerufen werden kann, ist nicht vollkommen ausgeschlossen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.