News

Google leakt neue Pixel Buds A

Das sind die Pixel Buds der zweiten Generation. (Bild: Google)

Lesezeit: 1 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Aufmerksame Empfänger haben in einer Werbe-E-Mail Googles ein Bild entdeckt, das zwar Pixel-Buds-Ohrstöpsel, aber auch Merkmale zeigt, die die aktuelle Generation nicht hat. Steht der Marktstart bevor?

Wer sich für Googles Nest-Newsletter registriert hat, bekam in der Nacht zum Mittwoch eine E-Mail, die sich auf den ersten Blick mit neuen Features für die Nest-Geräte des Herstellers befasst. Gegen Ende der E-Mail verweist Google auf seinen Store und zeigt einige Geräte, darunter das Pixel 5 (Test).

Nanu? Pixel Buds in Waidmannsgrün? (Screenshot: 9to5Google)

Designänderungen eher subtil

Mit dabei ist auch ein geöffnetes Case mit Ohrstöpseln, die auf den ersten Blick wie gewöhnliche Pixel Buds (Test) aussehen. Bei genauerem Hinsehen und in Kenntnis der aktuellen Version ist zu entdecken, dass die Ladeleuchte von unten nach oben gerutscht ist und das Innere des Lade-Cases durchgefärbt erscheint. Bislang hatte Google seine Buds lediglich in Bi-Color mit starken Kontrasten gefertigt.

Den Kollegen von 9to5Google zufolge soll es sich bei den gezeigten Ohrstöpseln um die schon länger erwarteten Pixel Buds A handeln. Neben dem gezeigten und bisher von Google nicht verwendeten Dunkelgrün soll es auch eine Variante in einem gedeckten Weiß geben.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Zulassung bereits beantragt

Dass ein Marktstart der neuen Stöpsel bevorsteht, legt auch die Einreichung entsprechender Unterlagen bei der US-Genehmigungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) nahe.

Die Pixel Buds A sollen dem Vernehmen nach eine günstigere Variante der Pixel Buds werden. In den USA wird ein Preis zwischen 99 und 129 US-Dollar erwartet. Dort kosten die normalen Pixel Buds 179 Dollar.

US-Preis von 99 bis 129 Dollar erwartet

In Deutschland müssen wir für die aktuellen Pixel Buds 199 Euro zahlen. Eine A-Variante dürfte damit eher im Bereich um 150 Euro angeboten werden. Hierzulande hatte Google die Pixel Buds der zweiten Generation im Juli 2020 in den Verkauf gebracht. In einem ausführlichen Test hatten wir die Stöpsel zwar als gut aber zu teuer bezeichnen müssen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung