Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Google Maps in Android Auto bekommt nützliche Parkplatz-Funktion

Wer sich an einem Ort nicht auskennt, kann auch nach erfolgreicher Navigation ans Ziel Schwierigkeiten bei der Orientierung haben. Ein Update von Google Maps unter Android Auto soll nun ein bekanntes Problem lösen.

Von Ann-Catherin Karg
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Nach einem Update können Autofahrer:innen nach der Maps-Navigation auch in Android Auto ihren Standort speichern. (Foto: Najmi Arif/Shutterstock)

Autofahrer:innen ohne herausragenden Orientierungssinn könnten schon öfter vor einem speziellen Problem gestanden haben: Am Ziel angekommen haben sie ihr Auto geparkt, um bei der Rückkehr festzustellen, dass sie nicht mehr genau wissen, wo das Fahrzeug jetzt wirklich steht.

Anzeige
Anzeige

Um das zu vermeiden, gab es für Nutzer:innen der Google-Maps-Navigation schon bisher eine Lösung: In der Smartphone-App kann man den aktuellen Standort speichern und so dafür sorgen, dass man sein Auto auch im dichtesten Großstadtdschungel wiederfindet.

In nur einem Schritt ist der Standort gespeichert

Das Manko, das jetzt durch ein Update behoben wurde: Ausgerechnet in Googles Android Auto mit der Google-Maps-Navigation als eine der meistgenutzten Anwendungen konnte der Parkplatz bislang nicht gespeichert werden.

Anzeige
Anzeige

Dafür geht das jetzt umso einfacher. Autofahrer:innen, die ihr Ziel erreicht haben, wird auf dem Zielbildschirm ein kleiner Schalter angezeigt, den man umlegen und damit den Parkplatz in Maps speichern kann. Eine automatische Erinnerung also und damit eine deutliche Erleichterung zum manuellen Speichern in der App, das erst nach dem Abstellen des Fahrzeugs möglich war und darum auch leicht vergessen werden konnte.

Google versendet auch Push-Nachrichten

Trotzdem lässt das Update laut Google Watch Blog noch Wünsche offen: zum einen, weil der Speicherschalter direkt nach dem Ende der Navigation angezeigt wird und nicht erst dann, wenn das Fahrzeug nach erfolgreicher Parkplatzsuche auch wirklich abgestellt wird; und zum anderen, weil der Parkplatz in Android Auto nur gespeichert werden kann, wenn zuvor die Navigation genutzt wurde.

Anzeige
Anzeige

Wie das Onlinemagazin Golem berichtet, hat Google bei der Parkfunktion offenbar auch an ganz vergessliche Autofahrer:innen gedacht oder solche, die ihr Auto auch einmal eine längere Zeit stehen lassen: Am Tag nach dem Speichern des Parkplatzes in Android Auto bekommen sie eine Push-Nachricht mit dem Standort an ihr Smartphone geschickt.

Die neue Funktion steht allerdings nicht allen Nutzer:innen sofort zur Verfügung und wird nach und nach verteilt werden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Y.

Man kann doch auch einfach auf den blauen Punkt/aktuellen Standort klicken und dann „Parkplatz speichern“ auswählen, ohne dass man vorher eine Navigation gestartet hat.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige