Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Brandenburger Tor und mehr: Google rollt immersive Ansicht in Maps aus

Google rollt aktuell offenbar das neue Maps-Feature „Immersive View“ in weiteren Städten wie Berlin und London aus. Die immersive Ansicht soll realistisch wirkende virtuelle Erlebnisse ganzer Städte bieten, auch dank KI-Support.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

London Eye in der immersiven Ansicht von Google Maps. (Screenshot: Reddit)

Im Mai 2022 hatte Google auf seiner Entwicklerkonferenz I/O mit „Immersive View“ ein neues Feature für Maps gezeigt. Im Sommer wurden dann erste Sehenswürdigkeiten in der immersiven Ansicht dargestellt.

Anzeige
Anzeige

Google-Maps-Update bringt neues Feature

Seit Anfang Februar 2023 bietet Google Maps das Feature für ganze Städte an – zunächst für London, Los Angeles, New York, San Francisco und Tokio. Der Roll-out scheint aber erst jetzt richtig Fahrt aufgenommen zu haben.

Ein:e Nutzer:in hat jetzt auf Reddit Screenshots geteilt, in denen die neue Ansicht zu sehen ist. Darauf zu erkennen sind unter anderem das Riesenrad London Eye, die Themse und ein Teil der Skyline Londons.

Anzeige
Anzeige

Realistischer virtueller Streifzug durch die Stadt

Das Besondere an der immersiven Ansicht ist, dass Nutzer:innen sich damit fühlen sollen, als würden sie einen echten Streifzug durch die Stadt unternehmen. Dazu verknüpft Google die Vogelperspektive – aus Luftaufnahmen und Satellitenbildern kombiniert – mit den Detailansichten von Google Streetview.

Für den realistischen Touch sorgt die KI-Technik Nerf (neuronale Strahlungsfelder), dank der herkömmliche Bilder in 3D-Darstellungen umgewandelt werden.

Anzeige
Anzeige

Laut Google lässt sich damit der gesamte Kontext eines Ortes erkennen – inklusive Beleuchtung, Textur der Materialien und des Hintergrunds.

Immersive View in Google Maps

„Immersive View“ in Google Maps: London Eye. (Screenshot: Reddit)

Auf den Screenshots bei Reddit werden etwa Temperatur und – verstellbare – Uhrzeit eingeblendet. Die Lichtverhältnisse ändern sich entsprechend der Tageszeit.

Anzeige
Anzeige

Noch scheint sich der allgemeine Roll-out aber hinzuziehen. Den Kommentaren unter dem Reddit-Posting zufolge konnten nur wenige Nutzer:innen die immersive Ansicht verwenden. Berlin mit dem Brandenburger Tor scheint ebenfalls schon mit der neuen Funktion erfahrbar zu sein.

Die lustigsten Google-Rezensionen Quelle: BlueberryPie/Shutterstock

Wir konnten das bisher allerdings nicht nachvollziehen. Aktuell steht die immersive Ansicht in Google Maps ohnehin nur auf dem Smartphone (iOS/Android) zur Verfügung.

Immersive Ansicht: Smartphone läuft heiß

Und die Funktion scheint eine ziemliche Rechenleistung zu benötigen. Der:die Reddit-Nutzer:in hat nämlich angegeben, dass das genutzte Smartphone nach einer halben Stunde des Ausprobierens sehr heiß wurde. Innerhalb dieser Zeitspanne seien zwei Gigabyte Daten ausgetauscht worden.

Anzeige
Anzeige

Wir sind gespannt, ob die Funktion jetzt bald auch auf unseren Smartphones zur Verfügung steht. Wie sieht es bei euch aus? Könnt ihr sie schon nutzen?

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige