Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Google Maps: Update bringt individuelle Zeitreise-Funktion und verändert Cloud-Sicherung

Google Maps hat ein Update angekündigt, das euch eine ganz persönlich Zeitreise ermöglichen will. Wann genau das möglich werden soll, benennt der US-Konzern allerdings noch nicht exakt.

Von Christian Bernhard
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Google Maps will schon bald persönliche Zeitreisen ermöglichen. (Foto: AngieYeoh / Shutterstock)

Google Maps hat erneut ein Update angekündigt. Es soll euch ermöglichen, schon bald auf Zeitreise zu gehen. Über die sogenannte „Zeitleistenfunktion“ kann deine Timeline demnächst direkt auf deinem Gerät gespeichert werden, teilte Google in einem Blogbeitrag zum Update mit.

Anzeige
Anzeige

Daten werden nicht mehr automatisch in die Cloud hochgeladen

Bisher wurden die Daten der Timeline direkt in die Google-Cloud hochgeladen. Das ist auch nach diesem Update weiterhin möglich, erfolgt aber eben nicht mehr automatisch. Dadurch sei die Sicherung in der Cloud „zukünftig nur noch wie ein Backup zu verstehen“, schreibt das Newsblog smartdroid.de.

Voraussetzung dafür ist, dass der Standortverlauf aktiviert ist. Standardmäßig ist dieser bei Google Maps deaktiviert. Nutzer:innen können dann alle Aktivitäten, die mit einem bestimmten Ort verknüpft sind, an einer zentralen Stelle einsehen und dort nach Belieben auch löschen. Dazu gehören Wegbeschreibungen, Suchanfragen oder auch Besuche.

Anzeige
Anzeige

Um dorthin zu gelangen, reicht es, auf der Karte den Ort anzuklicken. Dort ist dann direkt die persönliche Zeitleiste einsehbar.

Update soll „im Laufe des nächsten Jahres“ kommen

Die Änderungen werden „im Laufe des nächsten Jahres“ schrittweise auf Android und iOS eingeführt, teilte Google mit. Ihr sollt eine Benachrichtigung erhalten, sobald die Updates verfügbar sind.

Anzeige
Anzeige

Wenn ihr den Standortverlauf zum ersten Mal aktiviert, ist die automatische Löschsteuerung nach dem Update standardmäßig auf drei Monate eingestellt. Alle Daten, die älter sind, werden automatisch gelöscht. Zuvor war diese Option laut Google Maps auf 18 Monate festgelegt.

Optisches Update kam zuletzt bei vielen Nutzer:innen nicht gut an

Ebenfalls neu wird sein, dass durch das Klicken auf den blauen Punkt in Google Maps wichtige Standorteinstellungen angezeigt werden, wie beispielsweise der Status des Standortverlaufs oder der Timeline-Einstellungen – oder auch ganz banal, ob Google Maps überhaupt Zugriff auf den Standort des Geräts hat. Das ermöglicht den Nutzer:innen einen direkteren und damit schnelleren Zugang zu diesen Informationen.

Anzeige
Anzeige

Google hatte seiner Karten-App Maps erst kürzlich ein optisches Update verpasst. Die neue Farbstruktur, die die Kontraste zwischen den einzelnen Komponenten vergrößern und somit die Karten besser lesbar machen sollte, kam bei vielen Nutzer:innen allerdings nicht gut an.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige