Anzeige
Anzeige
Porträt
Artikel merken

„Es ist besser, Dingen ihre Zeit zu geben“ – Inger Tauchmann von Kruger Media

In der Serie „5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann“ fragen wir Webworker, worauf sie im Job nicht verzichten können. Heute zu Gast: Inger Tauchmann von Kruger Media.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Heute zu Gast: Inger Tauchmann. (Foto: Kruger Media)

Inger Tauchmann ist COO bei der Berliner Kommunikationsagentur Kruger Media. Ihre Schulausbildung absolvierte sie unter anderem vier Jahre in Chile, das Abitur schloss sie in Deutschland ab. Mit einer bodenständigen Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten in einer Kanzlei, die den Auftrag des Bundesministerium für Inneres für Häftlinge aus der ehemaligen DDR innehatte, begann ihr Karriereweg. Über viele unterschiedliche Arbeitsstationen führte sie ihr Weg 2014 zu Kruger Media. Zunächst als Head of Finance und HR, seit 2018 verantwortet sie die Position der COO. In unserer „5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann“-Serie verrät sie, worauf sie in ihrem Arbeitsalltag besonderen Wert legt. Dazu zählt vor allem auch die frühe Morgenstunde.

5 Dinge, ohne die ich nicht arbeiten kann: Inger Tauchmann von Kruger Media

Anzeige
Anzeige

Die frühe Morgenstunde: Manche Menschen wälzen ihre Probleme nachts im Bett hin und her. Dazu gehöre ich glücklicherweise nicht. Ich bin Genuss-Frühaufwacherin. Meistens um 5 Uhr. Dann ist alles ruhig und meine Gedanken sind fokussiert. Dies ist auch der Moment, in dem mir häufig Lösungswege für etwas schwierigere Situationen kommen. Ich habe dadurch gelernt, dass es besser ist, gewissen Dingen ihre Zeit zu geben, obwohl mein Naturell eher dem der spontanen Bauchentscheiderin entspricht.

Papier und Bleistift: Ich bin eine große Befürworterin der Digitalisierung. Prozesse und Zusammenarbeit lassen sich dadurch vereinfachen. Trotzdem notiere ich mir Dinge ganz klassisch mit der Hand auf einem Zettel, am liebsten mit einem Bleistift. Mein Gehirn ist analog groß geworden. Alles, was ich mir auf diese Art und Weise notiere, bleibt besser in meinem Gedächtnis haften.

Anzeige
Anzeige

Das persönliche Gespräch: Kommunikation findet auf so vielen unterschiedlichen Ebenen statt. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass ein persönliches Telefonat oder ein Vier-Augen-Gespräch nicht mit einer E-Mail oder Textnachricht vergleichbar ist. Meine Sinne und die meines Gesprächspartners werden anders aktiviert, wenn ich in den persönlichen Kontakt gehe. Darüber entstehen Verbindungen, die sonst nicht hervorgerufen werden können. Ein gemeinsames Lachen wird immer mehr Wirkung haben als ein Emoji.

Anzeige
Anzeige

Durch Optionen zu Entscheidungen: Entscheidungen zu treffen, ist daily business. Wie trifft man sie jedoch für andere oder entscheidet über andere? Viele fragen sich in diesem Moment: Welches ist die richtige Entscheidung? An diesem Punkt kommen sehr häufig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf mich zu und reichen diese Frage an mich weiter. Hier gibt es in meinen Augen einen wichtigen Gedankenschritt. Unsere Erziehung basiert auf richtig und falsch. Das ist das soziale Bewertungssystem, mit dem wir groß werden. In meinem Verständnis gibt es Optionen. Diese spiele ich durch. Auf diese Weise gelange ich weniger in Gedanken- oder Entscheidungssackgassen.

Miteinander: In meiner Vorstellung ist jeder Verbund von Menschen wie ein großes Puzzle. Jede und jeder Einzelne bringt seinen Anteil mit. Alle Anteile zusammen ergeben ein Ganzes. Nur zusammen ist man wirklich gut, kann Großartiges erreichen. Das zeigt sich jeden Tag bei unserer Arbeit. Hängst du an einer Stelle fest, frage deinen Kollegen, deinen Nachbarn. Miteinander kommen wir immer weiter.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige