Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Listicle

Harmonie pur: 12 Dienste für inspirierende Farbpaletten

Harmonische Farbpaletten sind das A und O im Webdesign. (Foto: Pixabay)

Harmonische Farbpaletten zu finden, die in der Kombination noch nicht jeder nutzt, wird schwierig. Diese Dienste helfen.

Der Einsatz von Farben im Webdesign

Im modernen minimalistischen Webdesign kommt dem Einsatz von Farben eine besondere Bedeutung zu. Häufig sind es lediglich die verwendeten Farben, die für die entscheidenden visuellen Akzente verantwortlich sind. Durch die starke Reduktion auf einige wenige, fallen eben diese wenigen dann auch wesentlich stärker auf. Es gilt also, eine qualifizierte Auswahl zu treffen.

Dabei helfen die Markenfarben des jeweiligen Kunden natürlich. Selten jedoch bieten sie eine komplette Farbpalette an. Fast immer gilt es, die Kundenfarben um harmonisch passende zu ergänzen.

Natürlich kennt jeder gute Designer die Grundsätze der verschiedenen Farbentheorien, sowie die psychologischen Aspekte der Farbwahl, zumindest für den westeuropäischen Markt. Dennoch bleibt die Zusammenstellung einer funktionierenden Farbpalette vielfach Geschmackssache.

Um den Vorgang einerseits etwas zu objektivieren und andererseits an Inspiration zu gelangen, lohnt es, sich ein Portfolio guter Dienste anzulegen, mit deren Hilfe die Erstellung funktionierender Farbpaletten bisweilen sogar Spaß macht. Zwölf Dienste dieser Art haben wir in diesem Beitrag zusammengetragen.

1. Colormind: Farbpaletten per Deep Learning

Colormind.io (Screenshot: t3n)

Colormind ist der jüngste Vertreter im Reigen der Farbpaletten-Generatoren. Der kostenlose Service hebt sich von anderen dadurch ab, dass sein Entwickler das System per Deep Learning trainiert hat, so dass es in der Lage ist, Farbpaletten intelligent zu erstellen. Colormind ist somit der erste AI-Palettengenerator der Welt. Die Bedienung des Dienstes könnt ihr in diesem Beitrag im Detail nachlesen.

2. Clickpalette: Farbpaletten unter Windows und macOS

Clickpalette für Windows und macOS. (Screenshot: t3n)

Clickpalette von James Newman ist ein Farbpaletten-Verwalter für die Betriebssysteme Windows und macOS. Das Progrämmchen wird installiert und kann direkt von der Projekt-Website heruntergeladen werden. Wer lieber den Mac App-Store verwenden möchte, findet die App auch dort. Eine korrespondierende Web-App steht nicht zur Verfügung.

Clickpalette funktioniert überaus einfach. Einmal gestartet, können per Pipette Farben aus den ansonsten geöffneten Applikationen entnommen werden. Alternativ ist die Eingabe der gewünschten Hex-Werte möglich. Der Vorgang wird solange wiederholt, bis die gewünschte Palette erstellt ist. Diese lässt sich beliebig benennen. Weitere Paletten können angelegt werden.

Clickpalette hilft allerdings nicht dabei, die richtigen Farben für den richtigen Kontext zu finden. Dafür ist es ein schlanker kleiner Helfer für jeden Designer unter Windows und macOS.

3. Die Material Design Palette und die starken Farben

Material Design Palette (Screenshot: t3n)

Wie der Name schon vermuten lässt, konzentriert sich die Material Design Palette voll und ganz auf die Vorgaben des Material Design. Entsprechend werden die gewählten Farben auch stets direkt in einer kleinen App-Vorschau rechts neben der Farbauswahl angezeigt.

Dieser Generator bietet nicht die Möglichkeit, Farben nach freiem Gusto auszuwählen, sondern beschränkt die Möglichkeiten gezielt auf die sehr starken Farben des Material Design. Ausgewählt wird jeweils die primäre Farbe, sowie die Akzentfarbe. Daraus errechnet der Generator alle anderen erforderlichen sonstigen Werte.

Material Design Palette und Anwendungsvorschau mit Palette (Screenshot: t3n)

Die generierten Paletten können als CSS, Sass, Less, SVG, XML, PNG oder für den Einsatz in Polymer heruntergeladen werden. Der Dienst ist kostenlos.

4. Materialette bietet Palettenzugriff aus der Taskleiste

Materialette ist ein Picker für die Taskleiste. (GIF: Materialette)

Materialette von Mike Schultz ist ein kleiner Helfer für Nutzer von Windows, macOS und Linux. Das Tool wird lokal installiert und bietet nach dem Start aus der Taskleiste heraus direkten Zugriff auf alle Farben aus der Material Design-Palette. Gewählte Werte werden in die Zwischenablage kopiert.

Materialette wird kostenlos unter der liberalen MIT-Lizenz vertrieben und steht auf Github zum Download zur Verfügung.

5. Colrd: Inspiration für und von Designern

Colrd: Community-Inspiration (Screenshot: t3n)

Colrd ist einerseits ein Generator für Farbpaletten, andererseits eine Plattform für das Teilen gelungener Werke. Auch wenn die Zahl der Kontributionen in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen ist, taugt Colrd immer noch für die ein oder andere Inspiration. Der Palettengenerator an sich hat schon bessere Tage gesehen und wirkt doch arg in die Jahre gekommen.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.