Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Inyova ermöglicht via App Geldanlage mit Nachhaltigkeitswerten

Als Startup für nachhaltige Geldanlagen und Impact-Investing geht Inyova jetzt in Deutschland an den Start. Angesprochen werden zu einem hohen Prozentsatz Anleger, die bislang nicht investiert haben.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Die Inyova-Gründer Tillmann Lang, Christoph Birkholz und Erik Gloerfeld. (Foto: Inyova)

Nachhaltigkeit ist bei Geldanlage und Investmentprodukten aktuell wohl das am meisten nachgefragte Thema. Investments, die einerseits umweltfreundlich, andererseits aber auch sozial vernünftig sind, liegen vielen Anlegern am Herzen – sowohl bei den Privatvorsorgenden als auch bei institutionellen Anlegern (wenn auch aus unterschiedlichen Gründen). Inyova, eine Plattform für „digitales Impact-Investing“, so der etwas hochtrabende Fachbegriff für das genannte Themenfeld, geht jetzt auch in Deutschland an den Start.

Anzeige
Anzeige

Das Startup aus der Schweiz, das 2019 in Zürich unter der Leitung von Tillmann Lang, Christoph Birkholz und Erik Gloerfeld an den Start ging, hat inzwischen immerhin 5.000 Kunden zu Impact-Investoren gemacht, die bereits mehr als 100 Millionen Euro über Inyova angelegt haben. Die Auswahl der Investments erfolgt dabei mithilfe einer App, wobei der Anleger zunächst sein Werteverständnis angibt, danach jedes Unternehmen der vorgelgten Anlagestrategie genauer untersuchen kann und am Schluss unter Berücksichtigung des jeweils sinnvollen Risikoprofils ein Konto eröffnet.

Anleger können eigenen Wertekanon definieren

Das Unternehmen beurteilt die Unternehmen einerseits datenbasiert, andererseits aber auch mit menschlicher Bewertung. Die Macher nennen das „Personal-Impact-Engine-Technologie“. Anlegern ermöglicht das die Auswahl nach Diversifikationskriterien einerseits, aber auch nach persönlichen Werten andererseits. Insgesamt stehen dazu 24 verschiedene Impact-Themen zur Auswahl, aus denen Anleger auf ihren persönlichen Werten basierende Anlagestrategie erstellen und gezielt in Themen investieren, die ihnen am Herzen liegen. Um eine entsprechende Diversifizierung zu gewährleisten, enthalten die Inyova-Portfolios zwischen 35 und 40 verschiedene Einzeltitel.

Anzeige
Anzeige

Die Portfolio-Unternehmen werden, so beschreibt es das Startup, kontinuierlich im Hinblick auf ihre finanzielle Performance, vor allem aber auf ihre ökologischen und sozialen Initiativen und Auswirkungen beobachtet. So stellt Inyova sicher, dass sich nur Unternehmen in den Portfolios befinden, die nachhaltige Lösungen entwickeln (Handabdruck), selbst hohe Nachhaltigkeitsstandards umsetzen (Fußabdruck) oder gar bestimmte nicht nachhaltige Bereiche ausschließen wie fossile Brennstoffe (Exklusion).

Anzeige
Anzeige

Umfassende Big-Data-Auswertungen aus zahlreichen Quellen

Im Gespräch erklärt Mitgründer und Geschäftsführer Dr. Tillmann Lang, man arbeite bei der Strategie- und Portfolio-Erstellung sowie dem fortlaufenden Portfoliomanagement hochgradig automatisiert und mit einer Vielzahl an Datenquellen. „Unser eigenentwickelter Algorithmus wertet kontinuierlich neu hinzukommende Daten automatisiert aus. So werden auch aktuelle Kontroversen und Krisen sofort sichtbar – und können dazu führen, dass wir Unternehmen aus dem Portfolio ausschließen.“ Dabei setzt Inyova auch auf Deep-Learning-Methoden und implementiert Daten von Drittanbietern.

Bisher erreiche man damit vor allem neue Investoren, die das Anlagethema unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeitskriterien angehen wollen. „73 Prozent unserer aktuellen Kundenbasis sind Erstinvestoren, 50 Prozent sind unter 35 Jahre alt. Wir sind überzeugt, dass hier eine neue Generation von Anlegern entsteht, der Nachhaltigkeit am Herzen liegt, ohne die finanzielle Rendite vernachlässigen zu müssen.“

Anzeige
Anzeige

Inyova trifft auf gutes Momentum beim ESG-Thema

Unterm Strich hätte sich das Unternehmen wohl kaum ein besseres Momentum aussuchen können. Mehr als die Hälfte der Deutschen (53,1 Prozent laut einer Erhebung des Marktforschers Civey im Auftrag von Inyova) geben an, dass Nachhaltigkeit für sie im letzten Jahr noch wichtiger geworden ist. Und Anleger treffen auf ein Aktienklima, das bislang seit Jahren vor allem eine Richtung kennt. So bleibt unter Berücksichtigung der ESG-Kriterien immer noch ausreichend Rendite übrig. Ob das so bleibt, wenn die Märkte drehen, wird sich zeigen müssen. Bisher haben in den letzten Jahren aber oft genug Vergleiche gezeigt, dass die Performance nachhaltiger Produkte – wie streng auch immer dieses Kriterium umgesetzt wurde – nicht bedeuten muss, dass die Performance bei wohlgemerkt gleicher oder ähnlicher Risikoneigung schlechter sein muss.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Michael

Ich bin schon über ein Jahr mit Inyova investiert und sehr happy. Habe über 25%-Rendite ganz ohne Stress :-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige