Anzeige
Anzeige
News

iPad Pro und Air: Neue Apple-Tablets bekommen praktische Akku-Funktionen

Die kürzlich erschienenen iPad-Pro- und Air-Modelle können jetzt auch auf batterieschonendes Laden eingestellt werden. Außerdem lassen sich exakte Informationen über Alter und Zustand der Batterie ablesen.

Von Christian Weindl
1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Das neue iPad Pro 11 sieht nicht nur aus wie ein kleines Macbook, es hat auch eine praktische Akku-Funktion des Apple-Notebooks übernommen. (Foto: t3n) 

Wie das Apple-Blog MacRumors berichtet, erhält das neue iPad Air sowie das zeitgleich auf den Markt gekommene iPad Pro mit dem iPadOS-17.5 -Update einige neue Menü-Optionen, die Nutzer:innen einen besseren Überblick über die Batteriegesundheit verschaffen. Außerdem kann man die maximale Ladekapazität begrenzen, um die Lebensdauer der Batterie zu verlängern.

Anzeige
Anzeige

Akku nur auf 80 Prozent: neue iPads können schonend geladen werden

Besitzer:innen des iPhone 15 dürften die Option Ladeoptimierung, die unter Einstellungen -> Batterie ausgewählt werden kann, bereits vertraut sein. Sie ermöglicht es, das Laden auf 80 Prozent der maximalen Kapazität zu drosseln, was auf lange Sicht die Haltbarkeit des Akkus verlängert.

Die Option passt zum Design der vier neuen iPad-Modelle, die tatsächlich eher wie sehr dünne Macbooks aussehen und bereits mit dem leistungsfähigen M4-Chip ausgestattet sind. Weil Laptops am häufigsten dauerhaft an Ladegeräten angeschlossen sind, gibt es die batterieschonende Funktion auf Macbooks schon seit mehreren Jahren.

Anzeige
Anzeige

Dass Apples Tablets mittlerweile wie Notebooks wirken, ist nicht die einzige Verwirrung, die die neuen iPads mit sich gebracht haben: Das iPad Air ist zudem nicht mehr Apples dünnstes Tablet.

Neuer Menüpunkt zeigt, was die iPad-Batterie schon mitgemacht hat

Wer ein neues iPad Pro oder iPad Air mit iPad OS17.5 nutzt, findet die Neuerungen im Batterie-Menü in den Einstellungen. Dort kann aber nicht nur die Ladekapazität reduziert werden, man findet außerdem einen Punkt namens Batteriegesundheit, der anzeigt, wie es um die Gesamtverfassung des Akkus steht. Ist alles ok, ist dort das Wort „Normal“ zu lesen.

Anzeige
Anzeige

Zudem enthält das Menü einen Zähler, der jeden Ladezyklus erfasst. Auch das Herstellungsdatum und der Zeitpunkt der ersten Inbetriebnahme der Batterie sind dort vermerkt. So können Nutzer:innen – vor allem bei gebrauchten Geräten – genau nachvollziehen, welchem Verschleiß der Akku ihres iPads schon ausgesetzt waren.

Besitzer:innen älterer iPad-Modelle schauen allerdings in die Röhre. Für sie sind die Funktionen auch mit der neuesten Version des Betriebssystems nicht verfügbar.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige