Anzeige
Anzeige
Tool-Tipp
Artikel merken

KI sofort: Microsoft bringt Bing AI auf die Swiftkey-Tastatur für Android

Microsoft hat die Betaversion seiner beliebten Swiftkey-Tastatur um Bing AI erweitert. Die KI hilft bei der Suche, schreibt eure Texte um und kann mit euch chatten.

Von Dieter Petereit
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Tippen mit Swiftkey wird intelligenter. (Bild: Shutterstock)

Android-Nutzer, die mit der Nutzung von KI experimentieren wollen, dürften sich über die neue, öffentlich zugängliche Betaversion der Swiftkey-App aus dem Hause Microsoft freuen. Swiftkey ist eine alternative Tastatur, die frei aus dem Play-Store installiert werden kann.

Anzeige
Anzeige

Swiftkey: KI direkt auf der Tastatur

Die neueste Beta von Swiftkey für Android ist seit dem 4. April verfügbar. Sie integriert den Bing-KI-Bot, der das Tippen intelligenter machen soll. Darauf hatte Microsofts Technologiechef Pedram Rezaei per Twitter hingewiesen: „Haben wir gerade wichtige KI-Funktionen zu Swiftkey hinzugefügt? Wir werden das Feature langsam ausrollen. Installieren Sie die Beta-App, um schon jetzt die Zukunft zu erleben.“

Wenn ihr die neue Swiftkey-Beta als Tastatur auf euren Geräten installiert und als aktive Tastatur auswählt, könnt ihr via Bing im Netz suchen, die KI bitten, eure Texte umzuschreiben, oder mit ihr chatten, um auf diese Weise Inhalte zu erstellen. Nutzende der Nicht-Beta-Version können die Beta parallel zu ihrer anderen Swiftkey-App installieren und dann einfach hin und her wechseln.

Anzeige
Anzeige

Damit gibt Microsoft weiter Gas in Sachen KI-Integration. Zuletzt hatte der Software-Hersteller aus Redmond bereits sein Bing-KI-Chat-Tool in seinen Edge-Browser für den Desktop und in seine Bing-App für iOS/iPadOS und Android integriert. Eine Integration in die eigene Tastatur ist nur ein logischer nächster Schritt.

Vorerst nicht für iOS/iPadOS

Android-Nutzende haben ab sofort die Möglichkeit, die Betaversion entsprechend zu nutzen, iPhone- und iPad-Nutzende schauen vorerst in die Röhre. Auf Twitter wurde Rezaei nach einer Umsetzung für Swiftkey für iOS gefragt, hatte aber keine Antwort parat.

Anzeige
Anzeige

Ohnehin ist die Verbindung zwischen Swiftkey und dem Appstore schwierig. Nach mehreren Jahren hatte Microsoft die App im September 2022 aus dem Store genommen. Im November überlegte es sich der Hersteller anders und platzierte Swiftkey zurück in den Appstore. Fulminante Fortentwicklungen sieht indes eher und ohnehin schon länger die Android-Version der App.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige