Anzeige
Anzeige
News

KI und Roboter machen in Restaurant fast alles – diese Aufgaben bleiben für Menschen übrig

Gibt es noch irgendetwas, das KI nicht kann? Im US-amerikanischen Pasadena soll sie jetzt auch gemeinsam mit ein paar Robotern ein Restaurant führen. Ganz ohne Menschen geht es dann aber doch nicht.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
In einem Restaurant in Pasadena übernehmen Roboter das Kochen. (Bild: Midjourney / t3n)

Mehrere Roboter und eine künstliche Intelligenz sollen ausreichen, um ein Fast-Food-Restaurant zu betreiben. Das will Miso Robotics, ein Unternehmen zur Automatisierung von Restaurants, im kalifornischen Pasadena beweisen.

Anzeige
Anzeige

Noch in diesem Jahr soll das vollautomatisierte Restaurant an den Start gehen. Ein Hamburger- und ein Pommes-Roboter sollen für die Verpflegung sorgen, während eine KI alle notwendigen Berechnungen anstellt, um den Laden am Laufen zu halten.

„Soweit wir wissen, ist das das weltweit erste Restaurant, in dem neben dem Bestellprozess auch jeder einzelne Zubereitungsschritt vollautomatisiert ist“, erklärte John Miller, Vorstandsmitglied des dahinterstehenden Unternehmens Miso Robotics, gegenüber ABC7.

Anzeige
Anzeige

Auch ein Roboterrestaurant braucht Menschen

Nichtsdestotrotz werden auch Menschen in dem Restaurant arbeiten: „Da werden weiterhin Leute sein, die das Essen einpacken“, so Alana Abbitt, Vice President of Product Development bei Miso Robotics, zu dem Fernsehsender. „Wir wollen, dass jemand das Essen zusammenstellt, verpackt und nach außen das freundliche Gesicht ist.“

Auch wenn der Automatisierungsgrad im Restaurant in Pasadena schon recht hoch zu sein scheint, ist es keineswegs das einzige Etablissement, in dem Menschen von Robotern verpflegt werden.

Anzeige
Anzeige

Bei den olympischen Winterspielen 2022 in Peking haben ebenfalls Roboter das Essen zubereitet und es mithilfe von Drohnen zu den Sitzplätzen der Gäst:innen gebracht. Auch in den Hotels haben Roboter für Ordnung gesorgt – nicht zuletzt, um Ansteckungen mit dem Coronavirus zu minimieren.

Ebenfalls in den USA, in Las Vegas, können Besucher:innen im Tipsy Robot von Robotern gemixte Drinks genießen. Doch auch hier geht es nicht ohne Menschen: Sie passen vor allem auf, dass die Roboter keine Gläser umstoßen oder nicht genug Getränk ausschenken.

Anzeige
Anzeige

Diese Entwicklung gefällt jedoch nicht allen; deshalb haben Gewerkschaften schon mit Streiks gedroht, sollten Unternehmen keine Klauseln zur Arbeit mit KI zulassen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige