Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Mega-Hack bei Bitmart: Kryptobörse um (Meme-)Token im Wert von 200 Millionen Dollar beklaut

Mit Bitmart ist eine der größten Kryptobörsen Asiens von einem Diebstahl von Token im Wert von knapp 200 Millionen US-Dollar betroffen. Geklaut wurden neben BNB insbesondere Meme-Token wie Babydoge, Floki oder Safemoon.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Bitmart verliert Krypto-Assets im dreistelligen Millionenbereich. (Foto: Chinnapong / Shutterstock)

Bitmart gilt als eine der größten Kryptobörsen in Asien und hat rund fünf Millionen Nutzer:innen. Das Unternehmen musste sich aber zuletzt aufgrund der regulatorischen Zwänge aus dem chinesischen Markt zurückziehen. Mit Dezember sind alle Konten chinesischer Bürger:innen gelöscht und die Handelsaktivitäten in andere asiatische Länder verlegt worden.

Anzeige
Anzeige

Auf seiner Website gibt Bitmart an, dass Sicherheit die oberste Priorität habe. Bitmart bezeichnet sich zudem selbst als „vertrauenswürdigste Krypto-Handelsplattform“. Gewährleistet werden soll die Sicherheit auf der Plattform unter anderem durch fortschrittliche Risikomanagementsysteme. Außerdem sollen über 99 Prozent der digitalen Assets sicher auf Cold Wallets verwahrt sein.

Ungewöhnliche Aktivitäten bei Bitmart

Kein Wunder also, dass Bitmart zunächst von „Fake-News“ sprach, als die Blockchain-Sicherheitsexpert:innen der Firma Peckshield Samstagnacht per Twitter auf ungewöhnliche Aktivitäten bei der Kryptobörse aufmerksam machten. Von einer der Bitmart-Adressen wurden ständig ganze Token-Bestände, von denen einige Dutzende Millionen Dollar wert waren, zu einer anderen Adresse transferiert, die unter der Bezeichnung „Bitmart Hacker“ lief.

Anzeige
Anzeige

Nachdem Bitmart diese Transaktionen erst als „normale“ Auszahlungen bezeichnete, musste Bitmart-CEO Sheldon Xia am Sonntagmorgen zurückrudern und den Hack dann doch offiziell bestätigen. Xia sprach von einer großen Sicherheitslücke, die ein:e Hacker:in ausgenutzt habe. Während laut Peckshield Altcoins und Meme-Token im Wert von 196 Millionen Dollar abgeflossen sein sollen, hieß es vonseiten Bitmarts, dass es sich „nur“ um 150 Millionen Dollar gehandelt habe.

Anzeige
Anzeige

Transaktionen über Tornado Cash verhüllt

Die Transaktionen sind offenbar sowohl über die Ethereum-Blockchain als auch die Binance-Smart-Chain abgewickelt worden. Die potenziellen Kriminellen sollen einen Teil der Token unter Nutzung des DEX-Aggregators 1inch in ETH umgetauscht und diese dann über eine weitere Adresse und die datenschutzfreundliche Plattform Tornado Cash ausgezahlt haben. Das erschwert es, den Token-Fluss zu verfolgen, wie Coindesk schreibt.

Laut Peckshield sind bei dem Hack mindestens 21 verschiedene Altcoins und Meme-Token entwendet worden. Zu den betroffenen Coins und Token gehören Binance Coin (BNB), Safemoon, BSC-USD und BNBBPay (BPay). Darüber hinaus wurden nicht unwesentliche Mengen an Babydoge, Floki und Moonshot aus den Bitmart-Beständen transferiert. Der Hack gilt schon jetzt als einer der größten Diebstähle von Kryptobörsen.

Anzeige
Anzeige

Einer der größten Krypto-Hacks

Als bisher größter Krypto-Hack gilt jener bei der Plattform Poly Network im Sommer, bei dem 600 Millionen Dollar gestohlen – zum großen Teil aber kurze Zeit später wieder zurückgezahlt – wurden. Um 100 Millionen Dollar ging es ein paar Tage später bei der Kryptobörse Liquid.

Wie es jetzt bei Bitmart weitergehen könnte, ließ CEO Xia in den vergangenen Stunden ebenfalls via Twitter wissen. Zunächst werde das Unternehmen einen Sicherheitscheck machen und Updates bekanntgeben, wenn es etwas Neues geben sollte. Die Auszahlungsmöglichkeiten für die Nutzer:innen wurden jedenfalls einmal unterbrochen. Allerdings soll, wie oben angedeutet, nur ein kleiner Teil der Bitmart-Assets von dem Diebstahl betroffen gewesen sein, weil der überwiegende Teil auf sicheren Cold Wallets lagere.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige