Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Billig-Windows-PC? Microsoft soll an Computern mit Werbung, Abo und Cloud-Anbindung tüfteln

Microsoft könnte bald günstige Windows-Computer mit Werbung und Cloud-Anbindung bringen. Ähnlich wie bei den Chromebooks. Neben – wieder gelöschten – Stellenanzeigen deuten auch Aussagen des Microsoft-CEO in diese Richtung.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Microsoft: Kommen bald Billig-Computer mit Cloud-Anbindung? (Foto: Shutterstock/VDB Photos)

Seit über zehn Jahren versprechen Chromebooks, Notebooks mit Googles Chrome OS, schnelle Lade- und lange Akkulaufzeiten sowie das Ausführen von rechenintensiven (Web-)Anwendungen. Dafür speichern die Chromebooks Daten und Einstellungen in der Google-Cloud. Ein Google-Konto ist ebenso erforderlich wie ein Internetzugang.

Anzeige
Anzeige

Microsoft: Windows-Computer mit Abos und Werbung?

Jetzt könnte auch Microsoft eine ähnliche Gerätekategorie bringen. Laut einer Reihe von mittlerweile gelöschten Stellenanzeigen soll der Soft- und Hardwarekonzern an Windows-Computern mit Abos und Werbung arbeiten. Dadurch könnten die Geräte günstiger angeboten werden.

Im Rahmen der Bilanzkonferenz zum abgelaufenen ersten Quartal des Microsoft-Geschäftsjahres 2023 hatte Konzernchef Satya Nadella erklärt, zumindest an einem solchen Modell zu arbeiten. Schon im Juli 2022 sagte Nadella im Zuge der Kooperation mit Netflix, dass Microsoft in den kommenden drei bis fünf Jahren Werbung in allen seinen Produkten anbieten wolle.

Anzeige
Anzeige

Genauere Informationen zu den Geräten meint das britische IT-Portal The Register derweil aus den Stellenanzeigen herauslesen zu können. Demnach sei die Mission eines neu zu bildenden Windows-Inkubationsteams, „eine neue Richtung für Windows in einer Cloud-First-Welt aufzubauen“.

Und weiter: Windows solle künftig die Vorteile der Cloud und von Microsoft 365 vereinen. Damit ließen sich dann – auf Wunsch – mehr Rechenressourcen anbieten. Ein hybrides App-Modell könne vom Gerät bis in die Cloud reichen.

Anzeige
Anzeige

Microsoft wäre von PC-Verkäufen unabhängiger

Laut einer Stellenanzeige wird „das Erstellen einer webbasierten Shell mit direkter Integration in Windows 365“ angestrebt. Kostengünstige, Abo- und werbefinanzierte PC könnten dann eines der möglichen Modelle im künftigen Microsoft-Kosmos sein. Vorteil: Microsoft wäre dann für die Verbreitung seiner Software nicht auf den Verkauf teurer Computer angewiesen.

12 krasse Fehlprognosen der Techgeschichte: Auch Experten liegen mal daneben Quelle: Shutterstock/ Andrey_Popov

Windows-Nutzer:innen sind ohnehin schon an Werbung gewöhnt. Einen großen Aufschrei dürfte es diesbezüglich eher nicht geben. So finden sich etwa im Startmenü von Windows 11 gesponserte Apps. Zudem arbeitet Microsoft an Ingame-Werbung in sogenannten „Free to Play“-Spielen, wie im April 2022 bekannt wurde.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige