Anzeige
Anzeige
News

Mission Unity 25: Virgin Galactic fliegt nach 2 Jahren wieder ins All

Vier Crewmitglieder von Virgin Galactic werden Ende Mai ins All aufbrechen. Ab Juni stehen kommerzielle Weltraumflüge auf dem Programm.

Von Hannah Klaiber
1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

In seiner zweijährigen Flugpause wurde bei Virgin Galactic eigenen Angaben zufolge an Modifikationen von Trägerflugzeug (hier: VSS Unity) und Raumschiff gearbeitet. (Bild: Virgin Galactic)

Beth Moses, Luke Mays, Jamila Gilbert und Christopher Huie heißen die vier Astronaut:innen, die Ende Mai mit Virgin Galactic ins All starten werden. Das kündigte das Unternehmen mit ausdrucksstarken Bildern auf seiner Website und in den Social-Media-Kanälen an.

Anzeige
Anzeige

Generalprobe vor der Aufnahme des kommerziellen Betriebs

Ihre Aufgabe: die „Validierung der Astronauten-Experience im Vorfeld des ersten kommerziellen Fluges, Galactic 01, der für Ende Juni geplant ist“. Die Mission wird der fünfte Flug von Virgin Galactic sein, der mit über 80 Kilometern Flughöhe den Weltraum erreicht. Basis für Flug und Landung ist der Spaceport America in der Wüste von New Mexico.

„Unity 25 ist die abschließende Bewertung des kompletten Raumfahrtsystems und der Erfahrungen der Astronaut:innen, bevor Ende Juni der kommerzielle Betrieb aufgenommen wird“, heißt es weiter in der Mitteilung von Virgin Galactic.

Anzeige
Anzeige

Virgin-Galactic-Gründer Richard Branson selbst hatte vor knapp zwei Jahren den zunächst letzten Weltraumflug des Unternehmens bestiegen. Danach wurde Virgin Galactic zufolge an einer Modifizierung und Aufwertung von Trägerflugzeug und Raumschiff gearbeitet.

Galactic 01 startet Ende Juni ins All

Jetzt sind die Neuerungen offenbar fast abgeschlossen: Der erste kommerzielle Flug mit dem Namen Galactic 01 soll Ende Juni mit Passagieren der italienischen Luftwaffe starten. Die Schlange an finanziell potenten Weltraumtourist:innen ist lang: Rund 800 Tickets für Ausflüge ins All – in einer Preisrange zwischen 200.000 und 450.000 US-Dollar pro Ticket – sollen bereits verkauft worden sein.

Anzeige
Anzeige

Der Countdown läuft also für die Crew von Virgin Galactic, das sich mit Blue Origin misst. Das private Raumfahrtunternehmen von Amazon-Gründer Jeff Bezos hatte sich im März erstmals nach dem Absturz seiner Rakete New Shepard im September 2022 detailliert zurückgemeldet und eine „baldige“ Rückkehr ins All angekündigt.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige