News

Artikel merken

Nasa veröffentlicht Best-of-Video der Artemis-Mission

Die Nasa hat ein spezielles Video zur Artemis-1-Mission veröffentlicht. In 24 Minuten gibt es komprimiert die besten Szenen der Mondmission zu sehen, die der Startschuss zu Großem sein soll.

Von Christian Bernhard
3 Min. Lesezeit
Die Nasa hat ein Best-of-Video der Artemis-Mission veröffentlicht. (Screenshot: Youtube/t3n)

Mehr als zwei Millionen Kilometer hat die Orion-Kapsel auf ihrer Mondmission zurückgelegt, ehe sie am vergangenen Sonntag im Pazifischen Ozean gelandet ist.

24 Minuten von Start bis Landung im Meer

Nun hat die Nasa ein 24-minütiges Video veröffentlicht, das die aufregendsten Momente der 25-tägigen Mission zeigt: vom Start der Rakete bis zur Fallschirmlandung im Meer.

Die Rakete war am 16. November abgehoben und hat das Artemis-Programm der Nasa eingeläutet, das die Rückkehr von Menschen zum Mond nach mehr als 50 Jahren zum Ziel hat. Das Video beginnt dementsprechend mit dem explosiven Start der laut Gizmodo stärksten Rakete, die jemals gebaut wurde. Danach rückt die Orion-Raumkapsel in den Fokus.

Das Video zeigt das Innere der Kabine, die mit Botschaften und Erinnerungsstücken geschmückt war. Auf das laute Dröhnen des Raketenstarts folgt die friedliche Ruhe des Weltraums mit atemberaubenden Ausblicken auf die Erde und den Mond, die von Orions Kameras aufgenommen wurden.

Während der Artemis-1-Mission flog Orion zweimal knapp am Mond vorbei, sie näherte sich der Mondoberfläche dabei bis auf 128 Kilometer.

Von 32.100 auf 32 Kilometer pro Stunde

Die Nasa verfolgt mit der Artemis-Mission große Pläne. „Wir werden Menschen auf die Mondoberfläche schicken und sie werden dort leben und wissenschaftlich arbeiten“, erklärte Howard Hu, der Leiter des Orion-Programms, kürzlich in einem Interview mit der BBC – und zwar „noch in dieser Dekade“. Eine wichtige Aufgabe sei es, herauszufinden, ob es am Südpol des Mondes Wasser gibt.

Das Video zeigt, wie bei der Rückkehr auf die Erde die Kapsel auch mithilfe eines Fallschirmes von 32.100 auf 32 Kilometer pro Stunde abgebremst wurde. Während seines Wiedereintritts in die Erdatmosphäre hielt Orion Temperaturen von etwa 2.760 Grad Celsius stand, was laut Nasa etwa halb so heiß ist wie die Oberfläche der Sonne. Zum Schluss ist zu sehen, wie Orion in den Ozean eintaucht – und so nach Plan den heißersehnten ersten Teil der Artemis-Mission beendet hat.

Auch wir haben für euch spannende Bilder von der Mondmission gesammelt:

Artemis 1: Die 12 besten Bilder der Mondmission Quelle: Foto: Dima Zel / Shutterstock

Mehr zu diesem Thema

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder