Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Playlist in a Bottle: Spotifys Zeitkapsel kannst du erst 2024 öffnen

Ihr habt immer schon davon geträumt, eine musikalische Zeitkapsel euer Eigen zu nennen? Dann ist die neue Playlist-in-a-Bottle-Funktion von Spotify genau das Richtige für euch.

Von Hannah Klaiber
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Spotify ermöglicht seinen Nutzer:innen die Erstellung einer musikalischen Flaschenpost. (Bild: Shutterstock / David MG)

Die Funktion sei ein „interaktives In-App-Erlebnis, das festhält, wer Sie gerade musikalisch sind, und Sie dann ein Jahr später auf Ihr musikalisches Selbst von 2023 zurückblicken lässt“, teilte der Musikstreaming-Dienst in einer Mitteilung mit.

Anzeige
Anzeige

Über den Hashtag #PlaylistInABottle kann die eigene Zeitkapsel auch in den sozialen Netzwerken geteilt werden.

Auch in Deutschland verfügbar

Alle Spotify-Nutzer:innen, die die Funktion nutzen wollen, werden gebeten, sich vorzustellen, was sie dieses Jahr gerne hören würden oder welche Künstler:innen sie 2023 am liebsten live erleben möchten. Bis zum 31. Januar haben die Nutzer:innen Zeit, die musikalische Flaschenpost vorzubereiten. Dann wird sie mit einem virtuellen Korken verschlossen – und erst in einem Jahr geöffnet.

Anzeige
Anzeige

Verfügbar ist die Funktion sowohl für Spotify-Abonnenten als auch für Free-Nutzer:innen auf iOS und Android in 27 Ländern und 18 Sprachen, darunter auch Deutschland.

Nach Wrapped 2022 nun der Blick in die Zukunft

Vor rund einem Monat konnten Spotify-Nutzer:innen mit Spotify Wrapped 2022 das vergangene Jahr musikalisch Revue passieren lassen. Dabei wurden nicht nur die Top-Songs und -Künstler:innen des vergangenen Jahres vorgestellt, sondern auch angezeigt, wie lange ihr Spotify genutzt habt und was eure musikalischen Lieblingsgenres waren.

Anzeige
Anzeige

Mit der Playlist-in-a-Bottle-Funktion geht der musikalische Blick jetzt nicht mehr nach hinten, sondern in die Zukunft.

Anzeige
Anzeige

So wird die Zeitkapsel gemacht

Und so wird die musikalische Flaschenpost gemacht: Sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Desktop kann die Playlist-in-a-Bottle-Website geöffnet werden und dort kann man das passende Zeitkapsel-Objekt wählen – eine klassische Flasche, oder doch lieber eine Brotdose, ein Kaugummiautomat oder ein Teddybär?

Nutzer:innen können eine musikalische Flaschenpost erstellen, die Spotify erst 2024 wieder öffnet. (Screenshot: Spotify/t3n)

Dann gilt es, verschiedene Informationen einzutragen, die mit dem individuellen Musik-Geschmack eines jeden zu tun haben. Informationen wie: „ein Lied, zu dem du dieses Jahr jemanden küssen wirst“ über „dieses Lied möchte ich 2023 unbedingt live hören“ bis zu „ein Lied, das dich an deine Lieblingsperson erinnert“.

Am Ende können alle Nutzer:innen noch einen finalen Blick auf ihre Entscheidungen werfen, ehe die Kapsel „versiegelt“ und erst im Januar 2024 über die App und per E-Mail verschickt wird. Womöglich ist dann die ein oder andere Überraschung mit dabei.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige