Anzeige
Anzeige
Tool-Tipp
Artikel merken

Spotify Wrapped 2023: So funktioniert dein persönlicher Jahresrückblick

Es ist mal wieder so weit: Der Spotify-Jahresrückblick ist zurück. Alle Details dazu erfahrt ihr hier.

Von Salla-Noora Kokkonen
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Spotify Wrapped präsentiert euch jedes Jahr eure Lieblingshits – und die Guilty Pleasures. (Screenshot: Spotify/t3n)

Viele Spotify-Hörer:innen freuen sich jedes Jahr auf den Spotify-Jahresrückblick: Welche Songs, Künstler:innen und Genres hat man letztes Jahr besonders oft gehört? Wir haben uns den Prozess hinter dem Spotify-Jahresrückblick, auch Spotify Wrapped genannt, genauer angesehen und in diesem Artikel für euch zusammengefasst.

Anzeige
Anzeige

Was ist der Spotify-Jahresrückblick?

Der Jahresrückblick zeigt im Form einer Präsentation, welche Musik und Podcasts ihr im vergangenen Jahr am meisten gehört habt. Nicht nur die Top-Songs und -Künstler:innen werden vorgestellt, ihr könnt auch herausfinden, wie viele Minuten ihr Spotify im Jahr 2023 verwendet habt. Außerdem werden eure Lieblingsgenres zusammengefasst.

Anzeige
Anzeige

Wann kommt der Spotify-Jahresrückblick 2023?

Der Jahresrückblick wurde am 29. November 2022 veröffentlicht. Alle Infos dazu findet ihr in unserem Artikel.

Anzeige
Anzeige

Wo finde ich den Spotify-Jahresrückblick?

Ihr erhaltet eine E-Mail von Spotify, wenn euer Jahresrückblick verfügbar ist. Außerdem könnt ihr den Jahresrückblick in der Spotify-App und seit diesem Jahr auch im Browser unter spotify.com/de/wrapped/ finden.

Wie funktioniert der Jahresrückblick?

Spotify hat den Prozess hinter dem Jahresrückblick nie detailliert erläutert. Ein Reddit-Nutzer hat sich jedoch das Thema 2021 näher angeguckt und einige Richtlinien beobachtet.

Anzeige
Anzeige

Im Jahresrückblick 2021 wurden die Daten vom 1.1.2021 bis 15.11.2021 berücksichtigt. Das bedeutet, dass die letzten anderthalb Monate des Jahres nicht einberechnet werden.

Die Top-Songs und -Künstler:innen werden nach der Anzahl der Wiedergaben geordnet, nicht nach der Gesamtzahl der gespielten Minuten. Ihr müsst euch außerdem einen Song länger als 30 Sekunden anhören, damit er in der Rangliste berücksichtigt wird.

Die Gesamthörzeit umfasst sowohl Musik als auch Podcasts.

Anzeige
Anzeige

Zählen auch Private Sessions und Offline-Hören?

Laut diesem Spotify-FAQ werden beim Offline-Hören die Daten ganz normal erfasst. Im Private-Session-Modus werden nur die gesamten Hörminuten gezählt, nicht die Songs oder Künstler:innen.

Kann ich meinen Spotify-Jahresrückblick teilen?

Ja, ihr könnt den Jahresrückblick direkt auf Facebook, Instagram, Snapchat, Twitter und Tiktok teilen. Ihr könnt auch einen Link kopieren, um ihn an einer beliebigen Stelle einzufügen.

Es ist auch möglich, den Jahresrückblick in Bildform herunterzuladen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Tools zur Analyse eures Spotify-Hörverhaltens

Wusstet ihr, dass ihr euer Musikhörverhalten noch viel weiter analysieren könnt, als es bei dem Jahresrückblick gezeigt wird? In diesem Artikel zeigen wir euch ein paar nützliche Tools dafür.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige