News

Neues Macbook Pro mit 14 Zoll und Mini-LED erwartet

(Bild: Apple)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Apple hat einem Bericht zufolge sechs Mini-LED-Produkte in Arbeit, die zwischen 2020 und 2021 auf den Markt kommen sollen. Neben einem 14-Zoll-Macbook-Pro ist unter anderem von einem neuen iMac Pro die Rede.

2020 stellt Apple seine Produkte nach und nach auf die Mini-LED-Display-Technologie um, wie der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo, bekannt für seine hohe Treffsicherheit bei Apple-Themen, prognostiziert. Außer beim Macbook Pro und iMac Pro soll der Konzern auch seine iPad-Pro-Modelle und iPads auf Mini-LED setzen. Zudem erwartet Kuo nicht, dass die Produktion der neuen Produkte durch das Coronavirus verzögert wird.

Apple soll 6 Produkte mit Mini-LED in Arbeit haben

Kuo hatte schon im Dezember 2019 von Apples Plänen berichtet, Mini-LED für eine Reihe seiner Produkte einzuführen. Damals hieß es, dass im Laufe des dritten Quartals 2020 ein iPad Pro und im vierten Quartal 2020 ein 16-Zoll-Macbook-Pro mit Mini-LED-Bildschirm auf den Markt kommen könnten.

In seinem neuesten Bericht hat Kuo die zuvor erwarteten Release-Zeitpunkte für einige Produkte verschoben: Nun geht er davon aus, dass das neue iPad Pro im vierten Quartal 2020 erscheinen wird, das neue 16-Zoll-Macbook-Pro werde irgendwann in diesem Jahr erscheinen – vom konkreten vierten Quartal hat er sich verabschiedet.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Macbook Pro: Apple steigt von 13,3 auf 14,1 Zoll um

 

Macbook Pro 16. (Bild: Apple)

Das 2019er Macbook Pro mit 16 Zoll soll in diesem Jahr Gesellschaft von einem 14-Zoller bekommen. (Bild: Apple)

Interessant ist vor allem die Erwähnung eines neuen Macbook Pro mit 14,1-Zoll-Mini-LED-Bildschirm, das wohl künftig neben dem 16-Zoll-Macbook-Pro – dann ebenso mit Mini-LED – verkauft werden soll. Es ist naheliegend, das Apple in diesem Jahr seine 13,3-Zoll-Variante des Macbook Pro an den Nagel hängen und gegen das Modell mit größerer Diagonale ersetzen wird. Erst im letzten Jahr vollzog der Hersteller diesen Schritt mit seinem 15-Zoll-Macbook-Pro. Wir tippen darauf, dass das neue Macbook Pro im Laufe des vierten Quartals 2020 erscheinen wird.

Ebenso erwähnenswert ist der neue 27-Zoll-iMac-Pro: Apple hat die Gerätekategorie zuletzt 2017 aktualisiert – ein Upgrade ist damit längst überfällig. Es wird zudem spannend, in welche Richtung Apple seinen All-in-One-Rechner entwickelt und wie er neben dem Profirechner Mac Pro positioniert werden soll.

Apples iMac Pro soll 2020 erstmals aktualisiert werden. (Bild Apple)

Kuo geht außerdem davon aus, dass Apple das 12,9-Zoll-iPad-Pro sowie das 10,2-Zoll-iPad und das ‌iPad‌ Mini mit Mini-LED-Technik versehen wird. Das 12,9-Zoll-iPad-Pro mit Mini-LED soll Ende 2020 als High-End-Variante angekündigt werden.

Laut Kuo bevorzugt Apple Mini-LED gegenüber Oled, weil die Technologie viele Vorteile von Oled wie stromsparendes lokales Dimming und einen großen Farbraum mitbringt. Oled-Nachteile wie das Einbrennen gebe es indes nicht. Zudem erlauben Mini-LED-Displays leichtere und dünnere Komponenten und einen hohen Kontrast.

Mehr zum Thema:

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung