Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

New World: Jeff Bezos darf sich endlich über ein Game freuen

Jeff Bezos hat Grund zur Freude: Bei Twitter teilte der Milliardär einen freudigen Tweet über das neue Amazon-Spiel „New World“. Der Konzern hat nach mehreren Startschwierigkeiten scheinbar einen erfolgreichen Coup gelandet.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

In dem Amazon-MMO „New World“ erkunden Spieler:innen zuerst allein die Insel Aeternum, später können sie sich zusammenschließen und gemeinsam Herausforderungen bewältigen. (Foto: New World)

Ende September 2021 veröffentlichte Amazon sein neues PC-Spiel „New World“. Das Massively-Multiplayer-Online-Game, kurz MMO, ermöglicht Spielern:innen nicht nur allein die Fantasiewelt der Insel Aeterum zu erkunden und fiktive Abenteuer zu erleben, sondern auch gemeinsam mit anderen Gamer:innen Herausforderungen zu meistern.

Bezos freut sich über ersten Gaming-Erfolg

Anzeige
Anzeige

Mit den fantasievollen Grafiken und dem Spielaufbau scheint Amazon nach mehreren Fehlschläge das erste Mal einen Erfolg in der Gaming-Welt gelandet zu haben. Das freut auch den Amazon-Gründer Jeff Bezos. Via Twitter teilte er seine Freude über die große Nachfrage nach „New World“.

Dabei verweist er auch auf einen Bloomberg-Artikel, der die Geschichte von Amazon und seinen Gaming-Versuchen beleuchtet. Beispielsweise gelang es dem Weltkonzern jahrelang nicht, einen PC-Spiel-Erfolg zu erzielen, auch die Übernahme der Gaming-Plattform Twitch half da scheinbar nicht. Amazon-Spiele wie „Crucible“ wurden eingestellt, da sie weder Publikum noch Erfolg bei Kritikern fanden.

Anzeige
Anzeige

New World erreicht 1. Platz bei Steam

Umso mehr freut Bezos jetzt die hohe Nachfrage nach „New World“. Sie war tatsächlich so groß, dass Spieler:innen teilweise warten mussten, denn die Server konnten die sehr hohe Anfrage kaum bewältigen. Kurz nach der Veröffentlichung landete „New World“ sogar auf dem ersten Platz bei der PC-Spiel-Plattform Steam. Fast eine Woche nach dem Start des Spiels gibt es mehr positive als negative Rezensionen.

Anzeige
Anzeige

Mögliche Verbindungen zur Kolonialgeschichte Nordamerikas

Der Erfolg hat jedoch auch einen bitteren Beigeschmack. So soll die Fantasy-Geschichte auf der Insel Aeterum Verbindungen zur Kolonialgeschichte Nordamerikas zeigen. Außerdem berichten Spieler von Grafik-Karten, die durch das Spiel zerschossen worden seien.

Ganz problemlos ist also auch dieses Amazon-Spiel nicht. Mit Blick auf die bisherigen Misserfolge ist die Freude von Bezos über den positiven Start von „New World“ aber voll nachzuvollziehen. Es bleibt spannend, wie es mit „New World“ und möglichen weiteren Spielen aus dem Amazon-Universum weitergehen wird.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige