News

Philips Hue mit neuen Lampen, Leuchten und Ambient-Lightstrips

Philips Hue Play Gradient Lightstrip. (Bild: Signify)

Lesezeit: 2 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Philips Hue hat anlässlich der IFA 2020 neue Leuchtprodukte vorgestellt. Eines der Highlights ist der Hue Play, ein mehrfarbiger LED-Lightstrip, der an der TV-Rückseite angebracht werden kann.

Der niederländische Hersteller Signify, ehemals Philips Lighting, hat zur IFA 2020 allerlei neue Produkte seiner Philips-Hue-Reihe präsentiert. Überwiegend handelt es sich um Erweiterungen der bestehenden Modellreihen, durch die das Unternehmen sein Portfolio vergrößert.

Philips Hue Play: Ambilight zum Nachrüsten

Mit dem Hue Play Gradient Lightstrip will der Hersteller mehr Kinoatmosphäre ins Wohnzimmer bringen, indem die Farben der auf dem Bildschirm dargestellten Inhalte angenommen und an die Wand projiziert werden. Laut Philips kann der Lightstrip eine „fast unbegrenzte Anzahl von Farben gleichzeitig erzeugen“ und damit ein „wahrhaft immersives Surround-Lichterlebnis“ erzeugen.

Philips Hue Play Gradient Lightstrip. (Bild: Signify)

Für die Einbindung des Philips Hue Play Lightstrip in das vorhandende Entertainment-System seien entweder die Philips Hue-Sync-Desktop-App für PCs oder Macs vonnöten oder die im letzten Jahr angekündigte Hue Play HDMI Sync Box in Kombination mit der Hue-Sync-Mobile-App. Der Lichtstreifen wird in drei Größen angeboten und wurde speziell für größere Fernseher ab 55-Zoll-Diagonale entwickelt. Der Lightstrip kostet ab 180 Euro.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Philips Hue Play Gradient Lightstrip. (Bild: Signify)

Philips Hue: Neue Leuchtmittel und Lampen

Hue Iris als Neuauflage. (Bild: Signify)

Neben dem Lightstip hat Signify die Tischleuchte Philips Hue Iris angekündigt, die kräftigere Farben bieten soll. Ferner lasse sie sich noch stärker herunterdimmen und soll bei weißem Licht deutlich heller leuchten.

Zu neuen Features der Iris-Leuchte gehören eine Bluetooth-Funktion und ein mit Stoff ummanteltes Kabel. Als limitierte Edition soll die Tischlampe in den Farben Kupfer, Rosé, Silber und Gold angeboten werden. Die Standardausführung ist für 100 Euro zu haben, die limitierte Variante kostet 120 Euro. Beide Modelle sind laut Hersteller ab dem 6. Oktober 2020 erhältlich.

Überdies wurde das Angebot an Filament-Lampen um zwei neue Versionen erweitert: Die Giant Globe und die Giant Edison sollen ab Ende September 2020 ab 35 Euro erhältlich sein.

Philip Hue Ensis. (Bild: Signify)

Zudem werde die Pendelleuchte Ensis bald auch in Schwarz erhältlich sein. Neben der direkten Beleuchtung soll sie mittels eines zusätzlichen nach oben gerichteten Lichts auch indirekte Beleuchtung bieten. Sie soll ab dem 20. Oktober 2020 für 400 Euro in den Handel kommen.

Winzige Hue-Tropfenlampe

Hue E14-Tropfelnampe. (Bild: Signify)

 

Neu ist die Philips Hue White E14 Tropfenlampe: Mit ihrer Größe von nur 7,7 Zentimetern soll sie auch in kleinere Lampen passen. Trotz der geringen Größe soll sie sich wie andere Hue-Leuchten dimmen und per Bluetooth oder über die Hue-Bridge ansteuern lassen. Marktstart ist laut Hersteller der 29. September 2020 zum Preis von 20 Euro.

Auch die klassischen Hue-Kerzenlampen wie das White-Ambiance-Modell sowie die Varianten der „White- and Color-Ambiance“-Reihen wurden überarbeitet und unterstützen jetzt auch Bluetooth. Sie kosten 30 respektive 60 Euro.

 

 

Hier gibt es weitere Highlights der IFA 2020:

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung