News

Photoshop-Alternative Photopea ist kostenlos und läuft im Browser

Photopea wird seit 2013 entwickelt und sticht in einigen Bereichen den Marktführer aus. (Screenshot: Photopea/ t3n)

Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Der Photoshop-Klon bietet quasi sämtliche Funktionen des Vorbilds und ist mit Affinity Photo, Sketch und Figma kompatibel. Selbst das Finanzierungsmodell ist sehr sympathisch.

Die Photoshop-Alternative Photopea hat den Anspruch, professionelle Anwender anzusprechen. Dazu bietet es zu den den üblichen Manipulationstechniken auch Ebenen und deren Maskierung. Neben dem großen Funktionsumfang punktet Photopea mit der Kompatibilität zu den meisten anderen Fotobearbeitungsprogrammen – von Photoshop über Illustrator, Coreldraw, Affinity Photo und Sketch bis hin zu Figma. Das komplette Programm ist auf deutsch lokalisiert.

Photopea

Der Photoshop-Klon lässt sich genauso bedienen wie das Original – und ist kostenlos. (Screenshot: Photopea/t3n)

Voller Leistungskatalog

Neben den üblichen Photoshop-Funktionen, die in der Web-App auch identisch angeordnet sind, besitzt Photopea einige Fähigkeiten darüber hinaus. So öffnet es nicht nur die Dateien der meisten Wettbewerber, sondern konvertiert etwa Sketch-Dateien in das Photoshop-Format. Zudem besitzt das Programm Animationsfunktionen, eine umfangreiche Filter-Galerie und ein eigenes Vektorisierungs-Tool, um Pixelgrafiken in Pfade umzuwandeln. Auf GitHub bringen Fans regelmäßig weitere Funktionen ins Gespräch, die das Team um Entwickler Ivan Kutskir dann diskutiert und/oder implementiert. Anfang April verkündete Kutskir den Support von Affinity-Photo-Dateien und Bitmap-Fonts und beschleunigte das Warp-Tool um das 30-fache. Photopea besaß zu diesem Zeitpunkt 105.058 Zeilen Code.

Kostenlos und fortschrittlich

Seit 2013 entwickelt Kutskir das Programm zu einer Photoshop-Alternative. In seinem Blog kann man die Entwicklung der Open-Source-Software mitverfolgen. Die Reaktionen der Nutzerschaft sind ebenfalls lesenswert: In den Kommentaren lobt sie das Programm in den höchsten Tönen. Die Entwickler formulieren ihr Ziel so: „Unser Ziel ist es, das fortschrittlichste und günstigste Bildbearbeitungsprogramm zu machen“. Sie stellen Photopea zunächst kostenlos zur Verfügung, allerdings kann am Rand Werbung eingeblendet werden. Sie sei der Grund, warum das Projekt immer noch existiere. In unserem Kurztest wurde trotz ausgeschaltetem Blocker keine Werbung angezeigt.

Premium-Version für 40 Dollar im Jahr

Wer sie ausblenden oder statt 30 sogar 60 Zurückschritte will, kann einen der Premium-Pläne abonnieren. Dabei spannen sich die Preise zwischen neun US-Dollar pro Monat (für 30 Tage) bis zu einem Jahresbetrag von 40 Dollar. Für Teams gelten andere Preise: Eine Fünfergruppe zahlt 120 Dollar pro Jahr, eine 20er-Gruppe 400 Dollar. Photopea verzichtet darauf, auf die Bezahl-Optionen hinzuweisen, Interessenten müssen sie erst suchen. Sie finden sich versteckt unter dem Punkt Konto in der Kopfzeile.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
Ulrich
Ulrich

So weit ich das auf GitHub lesen konnte, ist Photopea leider nicht Open Source, zumindest nicht vollständig (`Photopea is not fully open-source`).
Schade, gerade das hätte meine Neugier geweckt. Eine (eventuell) würdige Photoshop-Alternative selbst zu hosten, um dem Onlinezwang entgehen zu können (bzw die Hoheit der eigenen Daten zu behalten).
Aber danke für den Artikel, denn ich kannte dieses Programm/Angebot bisher überhaupt noch nicht.

Antworten
Raimund Schesswendter

Photopea lässt sich einbinden, falls Sie das meinen: http://www.photopea.com/api

Antworten
Ulrich
Ulrich

Vielen Dank für den Link. Allerdings würde man so ja immer noch den Onlinezwang haben und seine Daten aus der Hand geben. Eine vollständig offline betreibbare Lösung würde ich hier bevorzugen. Dennoch, ich werde mir PP in den nächsten Tagen und Wochen mit Sicherheit noch näher anschauen :) .

Sam
Sam

Mysterioes… keine Datenschutzerklaerung kein Impressum.

Kein Code

Komplizierte Filter aus Photoshop, die nicht mal Gimp hinbekommt?

Das alles basierend auf einen Programmierer?

Wirkt unserioes…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder