Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

PS5 noch knapper? Sony stellt offenbar noch weniger Konsolen her

Die Engpässe beim Verkauf der Playstation 5 werden offenbar anhalten. Hersteller Sony verfehlt aufgrund der Corona-Pandemie seine angestrebten Produktionszahlen.

Von Hannah Klaiber
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die weltweite Chipkrise hat auch Auswirkungen auf die Playstation 5. (Foto: Shutterstock)

Weihnachten rückt näher – und damit auch die Frage nach den Geschenken. Eines der beliebtesten der vergangenen Jahre war die Playstation von Sony. Doch auch der japanische Konzern bleibt von den Auswirkungen der Pandemie und dem Chipmangel nicht verschont.

Weltweite Chipknappheit ist das größte Problem

Anzeige
Anzeige

Laut einem Bloomberg-Bericht hat Sony Schwierigkeiten, Playstation-5-Konsolen herzustellen. Konzernintern sei die Produktionsprognose für das laufende Geschäftsjahr bereits gesenkt worden, teilte das US-Medienunternehmen mit. Sony habe ursprünglich damit gerechnet, zwischen April 2021 und März 2022 insgesamt 16 Millionen Einheiten produzieren zu können. Angeblich kommt das Unternehmen aber „nur“ auf 15 Millionen Stück.

Die Gründe, warum das Angebot – wie in so vielen Bereichen – in absehbarer Zukunft knapp sein wird, sind vielfältig. Das problematischste ist für Sony die weltweite Chipknappheit, die wegen der Pandemie aufgetreten ist. Dadurch hat auch Sony Probleme mit der Logistik und dem Komponentennachschub bekommen. Laut Bloomberg kommen die Komponentenlieferungen nicht immer rechtzeitig an, da die Produktion bei den Zulieferern aufgrund der Pandemie ins Stocken geraten ist.

Anzeige
Anzeige

Auch Nintendo und Valve haben Probleme

Die vom Mutterkonzern prognostizierten 22,6 Millionen PS5-Verkäufe im Geschäftsjahr 2022 halten die Geschäftspartner von Sony demnach für schwer zu erreichen. Alle PS5-Liebhaber sollten sich schon einmal darauf einstellen, dass es in nächster Zeit nicht einfacher wird, an die PS5 zu kommen.

Anzeige
Anzeige

Sony ist nicht der einzige Konsolen-Anbieter, der in einer problematischen Lage ist. Nintendo hat seine Switch-Verkaufsprognose für das Geschäftsjahr kürzlich um 1,5 Millionen Stück gesenkt. Und der mobile Gaming-PC Steam Deck von Valve wird frühestens im Februar 2022 auf den Markt kommen – und nicht wie ursprünglich angedacht noch in diesem Jahr.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige