Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Q1 Microcomputer: Gleich 2 der weltweit ersten echten PCs bei Entrümpelung entdeckt

Im Rahmen einer Wohnungsauflösung hat eine britische Entsorgungsfirma einen aus IT-historischer Sicht sensationellen Fund gemacht: zwei gut erhaltene Q1-Microcomputer. Die gelten als erste echte Desktop-PCs der Welt – und sind äußerst selten.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Entrümpler retten PC-Legenden vor Elektroschrott. (Symbolbild: Phoenixns/Shutterstock)

Ende 1972, also mehrere Jahre vor IBM oder Apple, brachte die US-Firma Q1 Corporation den wohl ersten kompletten Desktop-PC der Welt auf den Markt, der von einer Single-Chip-Mikroprozessor als CPU angetrieben wurde. Verbaut war zunächst Intels soeben entwickelter 8-Bit-Prozessor 8008.

Anzeige
Anzeige

Lite-Version des Q1 in deutschem Museum

Später kamen Z80-Prozessoren zum Einsatz. Von der ab 1976 verkauften Lite-Version des Q1 kamen viele Exemplare auch nach Europa, insbesondere nach Deutschland, die Niederlande und Skandinavien. Einen Q1 Lite besitzt etwa das technikum29 in der Nähe von Frankfurt am Main.

Über 50 Jahre nach dem Marktstart ist der PC-Pionier ansonsten weitgehend in Vergessenheit geraten. Weltweit war nur ein existierendes originales Q1-Modell (nicht die Lite-Version) bekannt.

Anzeige
Anzeige

Entsorgungsfirma findet 2 Q1-Computer

Bis jetzt. Denn in London haben Mitarbeiter:innen der Entsorgungsfirma Just Clear bei einer Wohnungsentrümpelung gleich zwei gut erhaltene Q1-Geräte ausgegraben.

Zuerst dachten die Mitarbeiter:innen, sie seien auf alte Schreibmaschinen gestoßen. Die dunkle Fläche über der Tastatur ließ sie aber zweifeln. Letztlich stellte sich heraus, dass es sich um einen echten Technikschatz handelte.

Anzeige
Anzeige

Ausstellung zeigt welterste Desktop-PCs

Die beiden Q1-Computer wurden kürzlich bei einer Ausstellung zur Computergeschichte an der Kingston University erstmals öffentlich gezeigt. In der Ausstellung fanden sich weitere von Just Clear eingesammelte Geräte, darunter ein frühes „Silver Label“-Modell eines Commodore 64.

Für Paul Neve, einen Experten für frühe Computer von der Kingston University, sind aber vor allem die Q1 etwas ganz Besonderes. Ohne sie gäbe es keine modernen PCs, keine Macs und keine Apple- oder Android-Smartphones, so Neves.

Anzeige
Anzeige

Wie ein Q1-Lite-Modell von innen aussieht, zeigt der Bastler Bernardo Kastrup vom Youtube-Kanal „The Byte Attic“. Ab Minute 2:16 könnt ihr übrigens sehen, wie das originale Q1-Modell ausgesehen hat – und warum es die Entsorger:innen an eine Schreibmaschine erinnert hat.

Diese Retro-Technik hat heute Sammlerwert Quelle:

Sollte kein Museum Interesse an den Geräten haben, will Just Clear die Q1-Computer übrigens versteigern lassen. Fans sollten also schon einmal ihr Kleingeld sammeln.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige