Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Richter fällt Urteil nach Befragung von ChatGPT

In Kolumbien hat ein Richter für Aufsehen gesorgt, als er erzählte, dass er den KI-Chatbot ChatGPT zu Rate zog, um ein Urteil zu fällen. In dem Fall ging es um die medizinischen Rechte von Kindern.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

ChatGPT hat einem Richter geholfen. (Foto: Andrey_Popov / Shutterstock)

Im Januar gab es Berichte, dass bald die ersten KI-Anwälte Angeklagte vor Gericht vertreten werden. Aber dass ein Richter sich für seine Urteilsbegründung von einer künstlichen Intelligenz beraten lässt, ist neu.

Anzeige
Anzeige

Der kolumbianische Richter Juan Manuel Padilla tat laut einem Bericht von Techxplore jetzt genau das: in einem Fall, bei dem es darum ging, dass die Familie eines autistischen Kindes angesichts ihres begrenzten Einkommens von der Zahlung von Gebühren für Arzttermine, Transportkosten und Therapien befreit wird.

Der Richter stellte ChatGPT Fragen wie: „Werden autistische Minderjährige von der Zahlung der Gebühren für ihre Therapien befreit?“ Er erhielt die Antwort, dass gemäß der kolumbianischen Vorschriften Minderjährige, bei denen Autismus diagnostiziert wurde, von der Zahlung von Gebühren für ihre Therapien befreit sind.

Anzeige
Anzeige

Richter sollen nicht ersetzt werden

Padilla argumentierte seine Nutzung damit, dass ChatGPT Dienstleistungen erbringt, die zuvor von einer anderen Person vollbracht werden musste. Mit dem Programm könnte das Justizsystem verbessert werden, da alles organisierter, strukturierter und einfacher ablaufen könnte. Der Richter sagte aber auch, dass ChatGPT und andere ähnliche Programme nützlich sein könnten, um „das Verfassen von Texten zu erleichtern“. Allerdings sollte das Ziel nicht sein, Richter vollständig zu ersetzen.

Der Einsatz von ChatGPT im Rechtssystem wird durchaus kritisch gesehen. Auch Entwickler OpenAI hat davor gewarnt, dass sein Tool Fehler machen kann. Wird ChatGPT zu etwas befragt, dass seine Trainingsdaten einfach noch nie hergegeben haben, kann es passieren, dass sich die KI eine plausibel erscheinende und authentische Erklärung ausdenkt, die nicht der Realität entspricht. Das kann gerade in der Rechtsprechung gefährlich sein.

Anzeige
Anzeige

Bildergalerie: 15 lustige von KI generierte Bilder

15 lustige von KI generierte Bilder Quelle: Google
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige