News

Neuer Samsung-Monitor schafft Ordnung auf deinem Schreibtisch

Space-Monitor von Samsung. (Bild: Samsung)

Samsung hat im Vorfeld der CES in Las Vegas mit dem Space-Monitor einen platzsparenden Computerbildschirm vorgestellt. Der Samsung-Monitor ist ab Ende Februar für 400 US-Dollar zu haben.

Wenige Tage vor dem Start der CES in Las Vegas hat Samsung einen Computerbildschirm vorgestellt, der auf so manchem Schreibtisch für mehr Ordnung und Platz sorgen könnte. Der sogenannte Space-Monitor soll Samsung zufolge bis zu 40 Prozent mehr freie Schreibtischfläche ermöglichen als herkömmliche Bildschirme.

Space-Monitor von Samsung. (Gif: Samsung)

Die Idee dahinter ist einfach, aber sehr wirksam. Der ohnehin schon flache Bildschirm ist auf einen dazugehörigen ausfahrbaren Arm montiert, der den Monitor je nach Nutzung in Richtung des Nutzers oder an den Rand des Schreibtischs bewegt. In der Ausgangsstellung verschwindet der Arm in der Rückwand des Monitors.

Samsung Space-Monitor: Sichere und einfache Installation

Darüber hinaus können die Kabel wie Strom- und HDMI-Kabel in dem ausfahrbaren Arm versteckt werden. Samsung verspricht eine einfache sowie sichere Installation am Schreibtisch. Der Monitor soll Tausende Male hin- und herbewegt werden können, ohne dass der Arm dabei Schaden nehme, so Samsung.

Samsung-Bildschirm Space-Monitor in Bildern
Space-Monitor von Samsung. (Bild: Samsung)

1 von 4

Der Space-Monitor kommt in zwei Größen. Das 27-Zoll-Modell bietet eine QHD-Auflösung (2.560 mal 1.440 Pixel), der 32-Zoll-Monitor unterstützt 4K-UHD (3.840 mal 2.160 Pixel). Das Gerät soll ab 23. Februar erhältlich sein und kostet 399,99 beziehungsweise 499,99 Dollar. Bei Amazon.com kann man den Monitor schon vorbestellen.

Neben dem Space-Monitor hat Samsung zudem einen 32 Zoll großen Curved-Monitor vorgestellt, der 4K-UHD unterstützt. Der Samsung UR59C soll sich vor allem für jene eignen, die Content erstellen. Speziell für Gamer entwickelt wurde zudem der Ultrawide-Monitor CRG9, der ein 49-Zoll-Display mit QHD-Auflösung (5.120 mal 1.440 Pixel) bietet.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
office11

Schönes Gerät. Ich hab allerdings eh nicht gerne so viel Zeug auf dem Schreibtisch. Aber das Monitore auch ausgeschaltet gut aussehen sollten, der Meinung bin ich auch.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung